Die PS4-Version von PUBG nimmt erneut konkretere Formen an.

Jetzt ist ein Hinweis auf ein Bundle von Sony im asiatischen Raum aufgetaucht (via ResetEra).

Mit diesem Bundle würdet ihr das Spiel mitsamt einer einjährigen PlayStation-Plus-Mitgliedschaft erhalten.

Es ist durchaus sinnvoll, das anzubieten, schließlich braucht ihr für den Multiplayer-Titel so oder so ein PS-Plus-Abo. Neueinsteiger hätten damit beides abgedeckt und je nach Preis wäre es vielleicht auch eine interessante Alternative als Verlängerung für diejenigen, die bereits ein laufendes Abo haben.

1

In den letzten Tagen gab es bereits Berichte darüber, dass PUBG im Dezember für die PlayStation 4 erscheint.

Videospiel-Analyst Daniel Ahmad hatte das behauptet und unsere englischen Eurogamer-Kollegen berichteten unter Berufung auf eigene Informationen das Gleiche.

Davor war eine Alterseinstufung für eine PS4-Version von PUBG in Südkorea aufgetaucht und auf Sonys Servern fanden sich Bilder zum Spiel.

Aktuelle Angebote für Konsolen. (Amazon.de)

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte

Werbung