Das die RDR2 Map gewaltige Ausmaße hat, dürfte jedem klar sein, der Rockstars neues Western-Epos auch nur im Entferntesten verfolgt hat. Eine riesige Karte ist in Open-World-Spielen heutzutage zwar keine Üblichkeit mehr, den Spagat zwischen möglichst großer Karte und lebendig wirkender Spielwelt hinzulegen dagegen schon.

Viel zu oft bedeutet eine gewaltige Spielwelt oft auch eine leere Spielwelt. Für Red Dead Redemption 2 gilt das glücklicherweise nicht. Ganz im Gegenteil. Auch wenn es im Wilden Westen des 19. Jahrhunderts große Wüsten und staubige Steppen gibt, erwarten euch hier auch viele andere verschiedene Biome. Die Auswahl reicht von malerischen, schneebedeckten Bergen, über neblige Sümpfe bis hin zu lebhaften Städten.

Ohne Zweifel werdet ihr hier an vielen Ecken und Enden eine kurze Pause einlegen und der beeindruckenden Landschaft und dem Treiben seiner Bewohner ihren Tribut zollen. Diese Seite soll euch einen kleinen Überblick über die Karte und ihre Grenzen verschaffen. Wir zeigen euch, welche Staaten ihr bereisen könnt und welche Städte ihr besuchen solltet. Außerdem vergleichen wir die Kartengröße von RDR2 mit der des Vorgängers und stellen euch ein paar interaktive Karten vor, die euch bei eurem Abenteuer unterstützen können.

Bevor es losgeht, noch eine kleine Spoiler-Warnung: Wenn ihr die Karte und die Spielwelt gerne selbst erkundet und im Vorab absolut nicht darüber wissen wollt, solltet ihr an dieser Stelle nun lieber aufhören.

Inhaltsverzeichnis Red Dead Redemption 2 Map:

Red_Dead_Redemption_2_Karte_1080p
So sieht die gesamte Karte in Red Dead Redemption 2 aus.

Wichtige Orte und Städte in RDR 2

Eure Wildwest-Reise in RDR2 beginnt in den weitläufigen und malerischen, schneebedeckten Bergen im Norden / Nordwesten der Karte, die man allgemein als The Grizzlies kennt. Man kann durchaus behaupten, dass es sich hier um einen der schönsten Plätze im Spiel handelt - insbesondere, wenn der Vollmond die Nacht erhellt.

Die Schönheit der Natur ist allerdings trügerisch, denn wie man es erwartet, fallen die Temperaturen in dieser Gegend ziemlich niedrig aus - auch am Tag. Dementsprechend muss sich Arthur stets vor der Kälte schützen und in seinen Wintermantel hüllen. Außerdem sollte er sich selbst sowie sein Pferd stets gut ernähren. Ein schnelles Vorankommen wird durch die dicke Schneedecke so gut wie immer erschwert und die oftmals dicht stehenden Bäumen tragen ihr übriges zum unwegsamen Gelände bei.

Relativ schnell werdet ihr hier eure erste Stadt im Spiel besuchen: Valentine. Die abgelegene Siedlung am Fuße des Berges wird euch einige Zeit eine Heimat bieten. Hier findet ihr alles, was ihr für eure ersten Stunden im Spiel benötigt, beispielsweise einen Büchsenmacher, einen Metzger, das Büro des örtlichen Sheriffs und - ganz wichtig - einen Salon. Außerdem könnt ihr hier grundlegende Fähigkeiten erlernen und verbessern sowie die ersten Nebenquests in Red Dead Redemption 2 starten.

Red_Dead_Redemption_2_Karte_Nordwesten

Werfen wir einen Blick auf den Nordosten der Karte. Hier ist die Landschaft bereits dichter besiedelt, insbesondere mit Städten wie Annesburg und Van Horn, die an der Küste liegen. Van Horn solltet ihr euch besser merken. Es ist ein Handelsposten, bietet also eine großzügige Auswahl in allen Bereichen, sofern ihr das nötige Geld mitbringt.

Wandert ihr auf der Karte gen Mitte, werdet ihr auf das relativ zentral gelegenen Fort Wallace stoßen. Es ist zwar schön anzusehen, allerdings solltet ihr euch diesem Ort lieber nicht nähern, sofern es die Geschichte nicht erfordert - immerhin seid ihr nicht gerade der brave Bürger von nebenan und das Fort ist schwer befestigt und noch besser bewaffnet.

Red_Dead_Redemption_2_Karte_Nordosten

Weiter geht unser kleiner Überblick im Südwesten der Karte. Hier findet ihr zwei sehr wichtige Orte. Der erste ist Blackwater, über das Arthur und der Rest der Van-der-Linde-Bande viel reden werden. Nicht ohne Grund, denn es ist ein wichtiger Drehpunkt für einen großen Teil des Spiels.

Die zweite Örtlichkeit liegt ein Stück weiter im Südwesten. Es ist Armadillo, das Veteranen der Spielreihe sicherlich noch aus Red Dead Redemption im Gedächtnis geblieben ist. Wenn ihr an einem Vergleich der beiden Städte interessiert seid, und was sich in den Jahren getan hat, die zwischen den beiden Spielen liegen, solltet ihr euch das nachfolgende Video unserer Kollegen von VG24/7 anschauen. Sie sind durch die Straßen der beiden Städte geschlendert und haben sich etwas genauer ungesehen.

Neben den beiden "wichtigen" Orten gibt es natürlich noch mehr Zivilisation im Süden. Allerdings dann schon eher im zentralen Süden. Hier findet ihr das kleine Städtchen Rhodes, in dem ihr sicherlich euren Spaß im lokalen Saloon haben werdet (ich sag nur "Moonshine").

Red_Dead_Redemption_2_Karte_Suedwesten

Werfen wir zum Schluss unserer kleinen Rundschau noch einen Blick in den Südosten der Karte. Hier erwartet euch mit Saint Denis die größte Stadt im Spiel. Sie bietet so ziemlich alles und jedem eine Heimat und wird euch mit ziemlicher Sicherheit durch mehrere Aspekte beeindrucken.

Im Verlauf der Geschichte werdet ihr unweigerlich an diesen geschäftigen Ort kommen - nicht zuletzt, weil ihr hier auch den "Trapper" findet, bei dem ihr einzigartige Outfits und Gegenstände für euch erwerben könnt.

Westlich von Saint Denis sich das weitläufige Sumpfgebiet Lemoyne. Lemoyne ist wahrscheinlich der einzigartigste Ort auf der Karte und die Heimat von zahllosen Krokodilen. Ein paar Outlaws könnt ihr hier ebenfalls finden, wenn ihr nach geächteten Revolverhelden sucht. Damit beenden wir unseren kurzen Einblick auf die Map und die wichtigsten Örtlichkeiten in Red Dead Redemption 2.

Red_Dead_Redemption_2_Karte_Suedosten

Zurück zu: Red Dead Redemption 2: Komplettlösung mit Tipps und Tricks

Das könnte dich auch interessieren: Red Dead Redemption 2: Alle Cheats

Wie lange dauert es, die Karte von Red Dead Redemption zu durchqueren?

Falls ihr euch genau diese Frage stellt oder wissen wollt, wie groß die hier gezeigten Kartenausschnitte im Spiel sind, solltet ihr euch das nachfolgende Video von Arekkz ansehen. Darin zeigt er euch nicht nur die Map, sondern reitet auch von einer Seite zur anderen quer durch die Spielwelt. Das sollte euch eine gute Vorstellung von den Ausmaßen der Map geben.

Interaktive Map für Read Dead Redemption 2

Bei einem AAA-Titel wie RDR2 kommt es nicht gerade überraschend, dass sich Fans an die aufwendige Aufgabe machen, eine interaktive Karte der Spielwelt zu erstellen, auf der alle wichtigen Dinge vermerkt werden. In diesem Fall ist es Reddit-Mitglied u/The_Mighty_Tspoon, der den Fans seine RDR2Map zur Verfügung stellt. Auf der englischsprachgien Map findet ihr alle größeren Orte, Story-relevante Informationen (Achtung Spoiler), Events, Minigames, Eastereggs sowie die Fundorte von den unzähligen Sammelgegenständen und so weiter.

RDR2_Map

Alternativ dazu gibt es noch die Karte von IGN, die jedoch noch nicht ganz so viele Einträge hat.

Map Vergleich - Wie groß ist die Karte von RDR 2 vs. RDR 1

Es ist wohl eine der am häufigsten gestellten Fragen, die man bei Rockstar um die Ohren geklatscht bekommt: Wie groß ist die Karte von Red Dead Redemption 2 im Vergleich zu Red Dead Redemption?

Eine genaue Bezifferung der Größenverhältnisse gibt es vonseiten der Entwickler bis dato nicht. Man hört nur Antworten wie die von Rob Nelson, der in einem Interview meinte "Sie ist sehr viel größer!". Ergo müsst ihr euch selbst von der Größe ein Bild machen.

Fans haben das bereits vor einiger Zeit versucht und die Weltkarten von RDR 1 und 2 auf einem Bild zusammengebastelt, um einen ungefähren Größenvergleich zu erhalten. Wie akkurat dieser Vergleich ist, lässt sich erst herausfinden, wenn man beide Teile gespielt hat.

Red_Dead_Redemption_2_Karte_Vergleich_Red_Dead_Redemption_1

Unabhängig der Größenverhältnisse der beiden Karten spielt die pure Größe einer Spielwelt aber eh nur eine untergeordnete Rolle bei Rockstar. Nelson beschrieb das Ganze mit „Größer ist besser“ aber nur bis zu einem gewissen Grad. Als Entwickler muss man auch bedenken, wie die Spieler eine große Weltkarte erleben und da ist es besonders wichtig, dass die Welt "bis ins letzte Detail glaubwürdig". Aus diesem Grund weißt die Map von RDR 2 auch eine nie da gewesene Tiefe auf.

Weitere Tipps und Guides zum Spiel:

Anzeige

Kommentare (3)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte