In Red Dead Redemption 2 müsst ihr nicht nur ein guter Schütze, sondern ein noch besserer Geschäftsmann sein: Geld ist kein purer Luxus, vielmehr eine unverzichtbare Ressource, ohne die ihr schnell aufgeschmissen seid. Daher ist es wichtig, für regelmäßige Einnahmen zu sorgen und schnell viel Geld zu verdienen. Ihr braucht den schnöden Mammon für allerlei verschiedene Dinge, seien es neue Schießeisen, Pferdezubehör, ein schniekes Outfit oder was auch immer.

Zwar geben euch die Entwickler von Rockstar zahlreiche Optionen an die Hand, um eure Brieftasche aufzufüllen. Gerade zu Beginn von Red Dead Redemption 2 ist es allerdings schwer, die effizientesten und kürzesten Wege zum Reichtum zu identifizieren. Solltet ihr nun lieber die Felle erlegter Tiere verkaufen oder doch lieber gestohlene Wagen beim Hehler zu Geld machen?

Damit ihr in diesem Wust an Möglichkeiten den Überblick behaltet, findet ihr in diesem Guide zahlreiche Vorschläge und Tipps, wie ihr Arthur Morgans Brieftasche füllen könnt. Bevor wir die einzelnen Methoden erläutern, hier zunächst eine grobe Unterscheidung, wie ihr euch etwas hinzuverdienen könnt:

  • Legale oder neutrale Geschäfte
    Hierunter fällt alles, was euch keinen Ärger mit dem Gesetz einbringt. Beispiele wären jegliche Glücksspiele, Schatzsuchen und Kopfgeld-Missionen.
  • Illegale Geschäfte
    Bei diesen Methoden müsst ihr abwägen, ob der potentielle Gewinn das Risiko und das mögliche Kopfgeld wert ist, das aufgrund des Verbrechens auf euch ausgesetzt wird. Jegliche Überfälle fallen beispielsweise in diese Kategorie.
  • Geld sparen
    Wie im echten Leben ist eine der effektivsten Varianten, einen mehrstelligen Kontostand zu wahren, seine Ausgaben im Blick zu behalten. In RDR 2 habt ihr dafür zahlreiche Möglichkeiten. Welche das sind, erfahrt ihr weiter unten im Artikel.
Red_Dead_Redemption_2_Geld_verdienen_5
Es gibt viele Mittel und Wege, in Red Dead Redemption 2 schnell Geld zu verdienen.

Zurück zu: Red Dead Redemption 2: Komplettlösung mit Tipps und Tricks

Das könnte dich auch interessieren: Red Dead Redemption 2: Alle Cheats

1. Legale oder neutrale Methoden zum Geldverdienen

Hier lest ihr, wie ihr euch ein paar Dollar verdienen könnt, ohne Ärger mit dem langen Arm des Gesetzes zu riskieren.

Erledigt Story-Missionen
Das ist zugegebenermaßen ein mehr als offensichtlich Tipp, aber auch einer der gewinnträchtigsten. Im Laufe der Kampagne hortet ihr nicht nur eine sehr beträchtliche Summe, sondern schaltet - und das ist noch wichtiger - überhaupt erst viele verschiedene Möglichkeiten für Nebenverdienste frei. Dazu zählen etwa verschiedene Hehler oder Überfälle.

Erledigt Kopfgeld-Missionen
Bereits recht früh im Spielverlauf könnt ihr beim Sheriff von Valentine eure erste Kopfgeld-Mission annehmen. Während dieser Nebenaufgaben jagt ihr gesuchte Verbrecher und bringt sie (idealerweise lebendig) zum örtlichen Gefängnis. Dadurch könnt ihr das ausgesetzte Kopfgeld einstreichen, das häufig sehr üppig ist. Alle verfügbaren Kopfgeldjagden sind stets auf der Karte markiert.

Red_Dead_Redemption_2_Geld_verdienen_1
Kopfgeld-Missionen sind spaßig und prima geeignet, schnell Geld in Red Dead Redemption 2 zu verdienen.

Erledigt Schatzsuchen
Im Laufe eures Abenteuers findet ihr zahlreiche Schatzkarten, die euch zumeist zu prallgefüllten Schatzkammern führen, in denen ihr euch etwa mehrere Goldbarren unter den Nagel reißt, die ihr für sehr viel Schotter verhökern könnt. Schatzsuchen sind die effektivste Möglichkeit, schnell viel Geld in Red Dead Redemption 2 zu verdienen. Beispielsweise bringt euch die Suche nach den Schatzkarten der Jack-Hall-Bande zwei große Goldbarren im Wert von 1.000 $ ein. Bei der Giftpfadkarte sind es sogar vier Barren. Dafür sind Schatzsucher-Aufgaben allerdings auch endlich und nicht beliebig wiederholbar.

Verkauf Gegenstände in Geschäften
Ihr werdet während eurer Reise durch den Wilden Westen unweigerlich jede Menge Dinge auflesen. Allein durchs Jagen von normalen Tieren und legendären Tieren erhaltet ihr etliche verkäufliche Ressourcen. Gewöhnt euch daher früh an, alle Objekte, die ihr nicht zwingend benötigt, in Läden zu verkaufen. Dadurch schafft ihr euch nicht nur einen netten Nebenverdienst, sondern haltet zudem euer begrenztes Inventar übersichtlich und habt stets genug Stauraum, um weitere Gegenstände aufzusammeln.

Gewinnt bei Glücksspielen wie Poker oder Black Jack
Sicher, Glücksspiele sind naturgemäß mit einem gewissen Risiko verbunden. Sofern ihr allerdings auch im wahren Leben halbwegs erfahrene Poker-, Black-Jack- oder Spieler anderer Glücksspiele seid, stehen die Chancen verflucht gut, dass ihr auch in RDR 2 regelmäßig abräumt. Speichert euren Spielstand sicherheitshalber vor jeder Runde ab und sucht euch Spiele mit möglichst hohen Einsätzen, um die potentiellen Gewinne zu maximieren.

Red_Dead_Redemption_2_Geld_verdienen6
Großes Risiko, großer Gewinn: Pokern in einer Nussschale.

Plündert besiegte Gegner
Getreu dem Motto "Kleinvieh macht auch Mist": Plündert nach Möglichkeit alle besiegten Gegner im Spiel. Einige mögen lediglich mickrige Centbeträge am Leib haben, andere hingegen auch schon mal 20 Dollar oder mehr. Im Laufe der Zeit kommt hierbei eine durchaus stattliche Summe zusammen. Netter Nebeneffekt: Ihr könnt weitere nützliche Dinge wie Arzneien und Munition aufsammeln.

2. Illegale Wege, schnell Geld zu bekommen

Die nachfolgenden Varianten gehen beinahe zwangsläufig mit alarmierten Polizisten einher. Seid euch dessen bewusst und versucht, euer Kopfgeld stets so gering wie möglich zu halten. Denkt zudem stets daran, vor jedem Verbrechen eure Maske überzuziehen, um eure Identität zu verschleiern.

Stehlt Kutschen und verkauft sie bei Seamus
Den zwielichtigen Seamus lernt ihr im zweiten Kapitel während der Mission "Die Rückgrate Amerikas" kennen. In dieser stehlt ihr erstmals eine Kutsche, die ihr anschließend in seiner Scheune abstellt. Nach Abschluss der Aufgabe habt ihr fortan jederzeit die Möglichkeit, gestohlene Kutschen bei ihm zu verkaufen.

Red_Dead_Redemption_2_Geld_verdienen_2
Gestohlene Kutschen könnt ihr jederzeit bei Seamus abliefern, sobald ihr ihn im Rahmen der Geschichte getroffen habt.

Raubt Banditenlager aus
In der gesamten Spielwelt könnt ihr versteckte Banditenlager finden. Diese sind zwar endlich, aber häufig bis unters Dach mit wertvollen Dingen und üppigen Bargeldreserve vollgestopft. Es lohnt sich, hier zu wüten.

Verkauft illegale Waren beim Hehler
Ihr werdet unweigerlich zahlreiche Waren stehlen. Reguläre Händler zahlen euch für diese in aller Regel einen vergleichsweise niedrigen Preis oder verweigern den Kauf gleich ganz. Doch dafür gibt es Hehler. Sie nehmen euch bereitwillig illegale Waren wie Schmuck oder auch gestohlene Pferd ab und zahlen euch dafür ein angemessenen Sümmchen.

Überfallt Läden und Geschäfte
Ihr könnt jedes Geschäft ausrauben, indem ihr eine geladene Waffe auf den Verkäufer richtet. Die meisten bekommen es mit der Angst zu tun und öffnen bereitwillig die Kasse, an der ihr euch gütlich tun könnt. Allerdings gibt es auch etwas robustere Naturen, die eurer Gewalt ihrerseits ebenfalls mit Aggressivität begegnen. Rechnet also stets damit, dass es zu einer Schießerei kommt.

Red_Dead_Redemption_2_Geld_verdienen_7
Je nach Naturell des Ladenbesitzers und Füllstand der Kasse ist ein Überfall mal mehr und mal weniger lukrativ.

Überfallt Postkutschen
Diese haben (zumeist am Heck) eine prallgefüllte Kiste an Bord. Diese könnt ihr entweder mit einem Dietrich knacken, oder einfach durch einen Schuss aufs Schloss öffnen. Schnappt euch die Kohle und seht anschließend zu, dass ihr schnell Land gewinnt.<(p>

Überfallt Züge
Eine der gewinnträchtigsten Überfallziele stellen Züge dar. Steigt an einem Bahnhof hinzu oder reitet neben einer fahrenden Bahn, auf die ihr in voller Fahrt hinaufspringt. Nachdem ihr euch dort um etwaige Wachen gekümmert habt, könnt ihr alle Fahrgäste um ihre Ersparnisse erleichtern. Im Rahmen der Mission "Ölvergießen" erfahrt ihr, wie das genau funktioniert.

Red_Dead_Redemption_2_Geld_verdienen_4
Das Ausrauben von Zügen mitsamt aller Passagiere ist etwas aufwendiger, allerdings auch außerordentlich lohnenswert.

3. So könnt ihr Geld sparen

Es gibt einige Mittel und Wege, eure Kohle beisammenzuhalten:

  • Habt eine hohe Ehre
    Dadurch sind euch die Menschen im Wilden Westen wohlgesonnen, was sich unter anderem in günstigeren Preisen in den meisten Geschäften manifestiert.
  • Haltet euer Kopfgeld möglichst gering.
    Hier lest ihr, wie ihr euer Kopfgeld in Red Dead Redemption 2 loswerden könnt.
  • Kauft keine oder nur wenige Waffen
    Im Laufe der Story-Missionen erhaltet ihr bereits automatisch mehr als genug, sodass ihr euch im Grunde keine zu kaufen braucht.

Anzeige

Kommentare (1)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte