Als würden euch in Fallout 76 nicht bereits genug Dinge und Kreaturen nach dem virtuellen Leben trachten, müsst ihr euren zerbrechlichen Vault-Bewohner zudem vor einer ganzen Reihe verschiedener Krankheiten schützen. Zumindest gewähren euch die Entwickler von Bethesda eine knappe Schonfrist, ehe ihr euch mit den Erregern auseinandersetzen müsst: Erst ab Level 5 kann euer Charakter sich an den zahlreichen Infektionsherden anstecken.

Oft ist allerdings nicht sofort ersichtlich, ob ihr euch irgendwo die Krätze eingefangen habt. Wie in so vielen Situationen hilft euch aber auch hier der Pip-Boy weiter. Werft einen Blick auf das nützliche Gerät an eurem Unterarm. Ruft dort den Status eures Überlebenden auf und wählt dort den Effekte-Reiter aus. Hier seht ihr jederzeit, ob ihr erkrankt seid und wenn ja, was die Auswirkungen eurer Krankheit sind.

Die gute Nachricht ist in jedem Fall: Alle Krankheiten verschwinden in Fallout 76 im Laufe der Zeit von allein. Offenbar leistet das Immunsystem eures Spandexträgers also ganze Arbeit, wenn ihr ein bisschen Geduld mitbringt. Wollt ihr hingegen nicht so lang warten, könnt ihr verschiedene Heilmittel und Antibiotika einwerfen. Diese heilen allerdings jeweils nur eine einzige Krankheit.

Fallout_76_Krankheiten
Wenn ihr ungeschützt durch diese Suppe läuft, könnt ihr mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, euch eine der vielen Krankheiten in Fallout 76 eingefangen zu haben.

Am besten ist es ohnehin, sich gar nicht erst anzustecken. Aus diesem Grund entnehmt ihr der nachfolgenden Tabelle, welche Infektionsherde es gibt und wie ihr diese vermeidet.

Ansteckungsgefahr durch Vorbeugung
Auf Bett am Boden schlafen Nur in Betten mit Bettgestell schlafen
Im Nahkampf von einem erkrankten Gegner getroffen werden Infizierten Feinden nicht zu nahe kommen und Distanzwaffen benutzen
Unsauberes Wasser trinken Unsauberes Wasser vorm Trinken an Kochstationen abkochen
Rohe Nahrungsmittel essen Rohe Nahrungsmittel vor dem Verzehr an Kochstationen zubereiten
Umweltgefahrenbereiche (wie stark verstrahle Gebiete) durchqueren Schutzanzug oder Gasmaske tragen
Durch schmutziges Wasser schwimmen Schutzanzug oder Gasmaske tragen
Gebiete mit schlechtem Wetter durchqueren Schutzanzug oder Gasmaske tragen
Von Fallen getroffen werden Nach Fallen Ausschau halten und sie entschärfen (oder an ihnen vorbeigehen)

Natürlich ist es nicht immer möglich, die obigen Infektionsherde zu vermeiden. Manchmal ist es beispielsweise besser, verschmutztes Wasser zu trinken statt zu verdursten. In diesen Situationen müsst ihr glücklicherweise nicht automatisch damit rechnen, euch eine Krankheit einzufangen. Ob dies geschieht oder nicht, ist in Fallout 76 nämlich von eurem Special-Wert Ausdauer abhängig. Je höher dieser ausgeprägt ist, desto geringer die Wahrscheinlichkeit, zu erkranken.

Weitere Tipps und Guides zum Spiel:

Anzeige

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte