Als konditionierter Videospieler setzt man eine Schnellreise-Funktion in Open-World-Abenteuern längst voraus und auch Fallout 76 enttäuscht in dieser Hinsicht ganz und gar nicht. Die Entwickler haben sich für ein relativ klassisches System entschieden - bis auf eine entscheidende Ausnahme, auf die wir später noch genauer eingehen.

Da das postapokalyptische Appalachia nicht nur voller Gefahren steckt, sondern sich außerdem auch ausladend in alle Himmelsrichtungen erstreckt, dauert es ein ganzes Weilchen, die Spielwelt zu durchqueren. Das gilt umso mehr, da Fallout 76 als Quasi-MMO konzipiert und ein hochgradig soziales Rollenspiel ist, das euch mit verschiedenen Mitteln dazu animieren möchte, gemeinsam mit anderen Vault-Bewohnern durchs Ödland zu ziehen. Damit ihr euch in den Weiten der Landschaft nicht verliert, ist eine Fast-Travel-Mechanik unverzichtbar.

Und im Kern funktioniert diese ziemlich genau so, wie man es von einem Spiel dieser Bauart erwarten würde. Ihr müsst lediglich mit der Options-Taste die Karte öffnen und mit dem Cursor euer Ziel aussuchen. Bestätigt abschließend mit X/A - schon seid ihr nach einer (mehr oder minder) kurzen Ladezeit an eurem Zielort angekommen. Natürlich könnt ihr aber nicht an jeden beliebigen Ort reisen, sondern müsst dabei ein paar Regeln beachten. Ihr könnt ausschließlich folgende Ziele anwählen:

  • Benannte Orte, die ihr bereits besucht bzw. entdeckt habt.
  • Freunde und Teammitglieder
  • Euer Camp oder das eurer Kumpanen
Fallout_76_Schnellreise
Die Karte von Fallout 76 ist riesig, da kommt eine Schnellreise-Funktion wie gerufen.

Ihr könnt euch daher nicht direkt zu Spielbeginn ans andere Ende der Karte teleportieren, aber das war ohnehin nicht zu erwarten. Gerade wenn ihr eure Camps sinnvoll in der Spielwelt platziert und nicht scheu seid, das Ödland vorab ein wenig zu Fuß zu erkunden, ist die Schnellreise ein durchaus mächtiges Werkzeug.

Wie bereits erwähnt, gibt es allerdings eine zentrale Einschränkungen. Ihr könnt nämlich nicht beliebig durch Appalachia, da für jede Schnellreise eine Kronkorken-Gebühr (die Ingame-Währung von Fallout 76) fällig wird. Wie hoch diese ist, hängt von der Entfernung zu eurem Zielort ab. Je weiter ihr verreist, desto mehr Geld müsst ihr latzen. Ausnahmen von dieser Regel sind jedoch eure Freunde, Teammitglieder, euer Camp sowie Vault 76 - zu diesen Orten könnt ihr jederzeit kostenlos reisen.

Außerdem steht euch die Schnellreise nicht permanent zur Verfügung. In folgenden Situationen müsst ihr auf die überaus nützliche Funktion verzichten:

Die Einschränkungen sind vergleichsweise milde, sodass die Schnellreise in Fallout 76 insgesamt enorm nützlich ist. Wir empfehlen euch trotzdem, es damit nicht zu übertreiben. Scheut keine Fußwege und erkundet die verstrahlten Weiten von Appalachia regelmäßig auf eigene Faust. Andernfalls könntet ihr viele jener Geheimnisse verpassen, die das Ödland für euch bereithält.

Weitere Tipps und Guides zum Spiel:

Anzeige

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte