Update (20.11.2018): Die Collector's Edition ist jetzt für PS4 und Xbox One vorbestellbar.

Originalmeldung (19.11.2018): Bandai Namcos One Piece World Seeker hat einen neuen Release-Termin erhalten.

Am 15. März 2019 erscheint der Titel für PlayStation 4, Xbox One sowie PC und bekommt außerdem eine Collector's Edition.

Die Pirate King Edition enthält neben dem Spiel eine 21 cm hohe Ruffy-Figur, eine Replik der Gum-Gum-Teufelsfrucht, den Soundtrack auf CD sowie den Season Pass.

Vorbesteller erhalten unterdessen Zugriff auf eine exklusive Mission sowie zwei spezielle Outfits: Ruffys Militär-Kostüm und ein Badeanzug-Kostüm. PS4-Spieler bekommen noch ein dynamisches Theme dazu.

Weiterhin gibt es einen neuen Trailer. Darin seht ihr Ruffys akrobatischen Gum-Gum-Fähigkeiten, die euch bei der Erkundung der Spielwelt helfen. Darüber hinaus zeigt man die Haki-Fähigkeiten.

1

"Das erste, auf Stärke basierende Rüstungs-Haki, konzentriert sich auf rohe Kraft und erlaubt es ihm, seine Gegner mit überwältigender Stärke anzugreifen", heißt es. "Der zweite, subtilere Observations-Haki, ermöglicht es Ruffy, die Zeit zu verlangsamen und während des Schleichens einen Stealth-Angriff auszuführen. Ebenfalls kann er Gegner durch Wände erspähen."

Weiterhin werft ihr einen Blick auf den Skill-Tree, die Crafting-Mechaniken und den Gear-4-Modus. Letzterer ermöglicht für einen begrenzten Zeitraum neue und machtvolle Kampffertigkeiten und Bewegungstechniken.

In dieser Woche ist die Cyber-Monday-Woche bei Amazon mit zahlreichen Angeboten.

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs