Civilization 6: Gathering Storm beschäftigt sich mit dem Klimawandel und anderen Katastrophen

Kommt im Februar.

In weniger als drei Monaten erhält Civilization 6 seine zweite Erweiterung.

Gathering Storm erscheint am 14. Februar 2019 für den PC und beschäftigt sich unter anderem mit dem Klimawandel und anderen Katastrophen.

Zu diesen "Umweltfolgen", wie es 2K zusammenfasst, zählen Vulkanausbrüche, Stürme (Schneestürme, Sandstürme, Tornados, Hurrikans), der Klimawandeln, Überschwemmungen und Dürren. Dadurch wird auch die Wahl der Siedlungsplätze wichtiger als zuvor, da ihr diese Risiken beachten müsst.

Ebenso kommt es auf Energie und verbrauchbare Rohstoffe an. Letztere benötigt ihr für Kraftwerke, die Strom für Städte erzeugen. Anfangs erzeugt ihr Energie durch das Verbrennen von Kohl oder Öl, später stehen erneuerbare Energiequellen zur Verfügung. "Wie Spieler ihre Ressourcen einsetzen, wirkt sich unmittelbar auf die Temperatur der Erde aus und kann zum Schmelzen der Polkappen und einem steigenden Meeresspiegel führen", heißt es.

Die "teils unvorteilhafte" Beschaffenheit der Landschaft überwindet ihr durch Kanäle, Staudämme, Tunnel oder Eisenbahnstrecken. Bei Küstenstädten solltet ihr zum Beispiel das Überschwemmungsrisiko beachten und könnt später Hochwassersperren errichten.

"Zum ersten Mal können Spieler sich in Civilization 6 bei den anderen Anführern der Welt Gehör verschaffen", heißt es. "Spieler verdienen diplomatische Gunst durch Allianzen, die Beeinflussung von Stadtstaaten, die Teilnahme an Weltspielen und vieles mehr. Die diplomatische Gunst kann dann genutzt werden, um Versprechen von anderen Anführern zu sichern, über Resolutionen abzustimmen, im Notfall eine Sondersitzung einzuberufen und der eigenen Stimme ein größeres Gewicht zu geben, um den neuen Diplomatiesieg zu erringen."

Weitere Features der Erweiterung:

  • Technologien und Ausrichtungen des 21. Jahrhunderts im Technologie- und im Ausrichtungsbaum.
  • Neun neue Anführer aus acht Zivilisationen mit individuellen Boni, Features, Einheiten, Gebäuden, Modernisierungen, Bezirken und mehr
  • Zwei neue Szenarios
  • Neue Weltwunter, Naturwunder, Einheiten, Modernisierungen, Gebäude, Bezirke, Stadt-Sets und mehr
  • Neue Optionen für die Spionage, Aktualisierungen für den Kultur- und Wissenschaftssieg, neue historische Momente und weitere Verbesserungen

In dieser Woche ist die Cyber-Monday-Woche bei Amazon mit zahlreichen Angeboten.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (3)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (3)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading