Update (05.12.2018): Mittlerweile liegen auch die Patch Notes vor. Sie füllen ein 16 Seiten umfassendes PDF-Dokument.

Update (05.12.2018): Wie DICE mitteilt, konnte das Problem schnell gefunden und mittlerweile behoben werden.

Das Update Chapter 1: Overture, mit dem der Live-Service Tides of War startet, erscheint jetzt am heutigen Mittwoch.

Auf Twitter entschuldigt sich das Studio für die Verzögerung, betont aber gleichzeitig, dass es das Beste für das Spiel war, das Update zu verschieben und das Problem im Vorfeld zu lösen.

Originalmeldung (04.12.2018): Das erste Kapitel von des Battlefield-5-Live-Services Tides of War sollte eigentlich heute erscheinen.

Daraus wird aber nichts, wie Entwickler DICE mitteilt. Bei der Implementierung neuer Verbesserungen für das Spiel und die Server gab es demnach ein paar Komplikationen.

Daher verschiebt das Studio die Veröffentlichung des ersten großen Updates seit dem Release des Spiels, um weitere Tests durchzuführen und sicherzustellen, dass es stabil läuft.

DICE rechnet nicht mit einer langen Verzögerung, nennt aktuell aber noch keinen neuen Termin. Auch Patch Notes liegen bislang nicht vor.

Die neuen Inhalte des Updates sind für alle Spieler kostenlos zugänglich. Mit dabei ist die neue Kriegsgeschichte namens "The Last Tiger" für Einzelspieler, die sich mit der Besatzung eines Tiger-Panzers beschäftigt.

Ansonsten gibt es diverse neue Multiplayer-Inhalte, darunter eine neue Fahrzeug-fokussierte Map namens Panzerstorm, einen Übungsplatz, neue Waffen und Anpassungsmöglichkeiten für Vehikel. Ebenso erwarten euch neue Waffen- und Soldaten-Skins.

Aktuelle Angebote für Konsolen. (Amazon.de)

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs

Kommentare (15)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte