Fortnite Season 7 ist an den Start gegangen und bringt neben den bislang größten, jemals da gewesenen Änderungen und Neuerungen an der Fortnite-Map, unzähligen neuen kosmetischen Gegenständen und Skins und einem neuen Battle-Pass auch noch einen ganz Spielmodus mit.

Selbiger hört auf den schmückenden Namen Fortnite: Kreativmodus und erinnert stark die beliebte Spielwiese im Battle-Royale. Unterschiede gibt es aber dennoch einige. So steht im Kreativmodus nicht der Überlebenskampf mit 100 Spielern im Vordergrund, sondern eher das kreative Bauen und Gestalten der Spielwelt.

Im Kreativmodus könnt ihr allein oder mit euren Freunden euren Baukünsten freien Lauf lassen und alles errichten, was ihr schon immer einmal ausprobieren wolltet, jedoch zeitlich und überlebenstechnisch nie geschafft habt. Wie das Ganze funktioniert, welche Regel gelten und was ihr sonst noch über den Kreativmodus wissen solltet, erfahrt ihr auf dieser Seite.

Bevor wir gleich ins Detail gehen, hier noch eine kleine Anmerkung: Derzeit läuft der Kreativmodus noch als Vorabveröffentlichung (man könnte auch Beta sagen) was bedeutet, dass es zu Abstürzen des Clients, Fortschrittsverluste oder anderen Fehlern kommen kann.

Inhaltsverzeichnis Fortnite - Kreativmodus-Guide:

Fortnite_Kreativmodus

Was ist der Kreativmodus in Fortnite und was kann ich da tun?

Der Kreativmodus ist im Grunde eine Sandbox - ein digitaler Legobaukasten -, bei dem es in erster Linie ums Bauen und Errichten und weniger ums gegenseitige Abballern geht. Welche Gebilde ihr hier errichtet, ist euch frei überlassen. In diesem Modus landet ihr auf eurer eigenen Fortnite-Insel, auf der ihr mithilfe von verschiedenen Werkzeugen alle möglichen Strukturen errichten könnt.

Wenn ihr schon immer mal Hogwarts nachbilden und dort einen Harry Potter-Machinima mit den Fortnite-Charakteren drehen wolltet, könnt ihr das hier tun. Natürlich ist das nur eine der vielen Möglichkeiten. Ihr könnt auch eine abgefahrene Rennstrecke im Achterbahn-style für die Quadramme aufstellen oder ein Fortnite-Tower-Defence Minigame auf die Beine stellen.

Wem steht der Kreativmodus wie lange zur Verfügung?

In der ersten Woche von Season 7 ist der Zugang noch auf Besitzern eines Battle-Passes beschränkt. Sie können den Kreativmodus im Early Access sieben Tage lang testen. Da Epic Games den Modus aber allen Spielern zur Verfügung stellen möchte, mit dem sie Machinimas produzieren, neue Minigames entwickeln oder coole Bauprojekte errichten können, steht er ab 13. Dezember eben allen Fortnitern kostenlos zur Verfügung.

Da es sich bei diesem Modus nach wie vor um eine Vorabveröffentlichung handelt, ist die Server und Spieleranzahl derzeit noch begrenzt. Damit jeder einmal zum Zuge kommt, hat Epic die Nutzungszeit bisweilen auf 4 Stunden beschränkt, die ihr euch am Stück auf einem Server aufhalten könnt. Sofern kein großes Gedränge herrscht könnt ihr euch nach den vier Stunden aber einfach wieder einloggen. Und solltet eure Zeit gerade mitten in eurer inspirierten Bauphase ablaufen, keine Sorge, alle Fortschritte werden automatisch gespeichert (oder sollten es zumindest). Ihr könnt später dort weitermachen, wo ihr aufgehört habt.

Wie funktioniert der Kreativ-Modus in Fortnite?

Wie erwähnt, ist der Kreativmodus ein eigenständiger Spielmodus. Dementsprechend findet ihr nun einen dritten Eintrag auf dem Startbildschirm von Fortnite. Alterativ dazu könnt ihr ihn aber auch beispielsweise vom Battle Royale-Modus aus starten, wenn ihr den Kreativmodus bei den verschiedenen Spielmodi auswählt. Anschließend müsst ihr euch nur noch für einen Server entscheiden und schon kann es losgehen.

Nach einer kurzen Ladezeit landet ihr zunächst auf einer hübschen kleinen Insel, die man als "Kreativzentrum" bezeichnet. Hier findet ihr einen goldenen Rift, der euch Zugang zu euren eigenen Inseln, den Inseln eurer Freunde (die auf dem Server spielen), oder von der Community freigegebenen Inseln gewährt. Das Kreativzentrum ist sozusagen ein Verteilerknoten der Spieler.

Fortnite_Kreativmodus_2
Über den goldenen Rift auf der Kreativzenturum-Insel könnt ihr euch zu euren eigenen Inseln teleportieren.

Gehen wir einmal davon aus, ihr wollt nicht die Inseln von anderen Spielern besuchen, sondern auf eurer eigenen Insel ein paar Dinge bauen. Dafür stehen jedem Spieler (vorerst) vier eigene Inseln zur Verfügung - man könnte auch Level dazu sagen. Alles, was ihr auf einer eigenen Inseln macht, wird automatisch gespeichert. Wenn ihr also gerade auf Insel 1 Schloss Neuschwanstein hochzieht und für den letzten Turm keine Zeit mehr habt oder lieber an Hogwarts auf Insel 2 weiterbauen wollt, verlast ihr einfach die Insel und könnt später an exakt derselben Stelle wieder weitermachen.

Wie baut man im Fortnite Kreativmodus?

Als Erstes solltet ihr wissen, dass im Kreativmodus der Flugmodus dauerhaft aktiv ist, damit ihr leichter eure Pläne umsetzen und Objekte auch in der Luft platzieren könnt. Mit einem Doppelsprung hebt ihr vom Boden ab.

Die grundsätzliche Steuerung eures Charakters im Kreativmodus müssen wir wohl nicht weiter erläutern, denn hier bleibt alles beim gewohnten. Das ist wichtig, denn die zu platzierenden Objekte werden entweder - wie die bisherigen Strukturen und Fallen in den anderen Spielmodi - direkt vor eurem Charakter positioniert oder wie die Taschenfestung vor euch auf den Boden geworfen.

Fortnite_Kreativmodus_3
Mit dem Telefon könnt ihr sämtliche Objekte nach eurem Willen beeinflussen.

Euer wichtigstes Werkzeug im Kreativmodus ist das Telefon, das den zweiten Waffenslot belegt. Damit könnt ihr alle Objekte frei platzieren, verändern, kopieren und manipulieren. Hinzu kommt ein Katalog voll mit vorgefertigten Objekten, Geräten, Waffen und Items, die ihr nur noch an der gewünschten Position auf eurer Insel platzieren müsst und den ihr mit der Tab-Taste (PC) / Select-Taste (PS4) / Ansicht-Taste (Xbox One) aufrufen könnt. Unter anderem findet ihr hier Vorlagen für:

  • 8 Hindernisparcours
  • 25 Gebäude aus Battle Royale
  • 34 Galerien aus Baukacheln und Requisiten
  • Alle bekannten Fahrzeuge (Einkaufswagen, Quad-Ramme, Golf-Cart)
  • Alle Waffen und Verbrauchsgegenstände
  • Truhen und Loot-Lamas (die ihr mit euren gewünschten Gegenständen bestücken könnt)
  • Aus Battle Royale: Stacheln, Vereiser, Abprallflächen, Sprungflächen, Geschützturm und knisterndes Lagerfeuer
  • Eisblock, Schadensbalken, Temposchub, Timer, Punkteanzeigen und Spielerspawnpunkt

Während ihr die kleinen Objekte wie Geräte, Waffen und Gegenstände einfach und direkt platzieren könnt, handelt es sich bei den Fertigobjekten um vorgefertigte Gebäude, die aufgrund ihrer Größe wie die Taschenfestung mittels Wurfgegenstand errichtet werden.

Derzeit könnt ihr noch nicht unbegrenzt die Insel mit Dingen zupflastern. Der Speicherbalken am unteren Bildrand verrät euch, wie viel ihr auf eurer Insel noch bauen könnt. Epic weist hier darauf hin, dass sich die Menge voraussichtlich noch ändern wird, da erst Daten hinsichtlich der Performance und benötigter Speicherkapazität gesammelt werden müssen.

Hier zeigt euch Bajan, wie der Kreativmodus funktioniert.

Wie kann ich Regeln für die Insel und Berechtigungen für andere Spieler einstellen?

Ein weiterer wichtiger Punkt im Kreativmodus ist die Einstellungsmöglichkeiten im Menü "Meine Insel", das ihr über das Hauptmenü aufrufen könnt. Hier bestimmt ihr im Tab "Spieleinstellungen" die Regeln für eure Spielwelt und der Spielphysik. Ihr könnt beispielsweise bestimmte Kondition definieren, den Fallschaden anpassen, Spawnpunkte konfigurieren und so weiter.

Im Tab "Spiel" startet und beendet ihr die von euch erschaffenen Spiele und könnt sie testen (beendet ihr ein Spiel, kehrt es Status des Startzeitpunkts wieder zurück) und mit dem Tab „Inselwerkzeuge" setzt ihr eure Insel in ihren Originalzustand zurück und bestimmt, wer auf ihr bauen kann. Wollt ihr also nicht allein an eurer 200 Meter großen Burg bauen, könnt ihr eure einfach Freunde dazu holen und ihnen die Berechtigungen geben, Gebäude zu errichten und Dinge zu verändern.

Anzeige

Kommentare (1)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte

Neueste

Pokémon Go - Lugia finden und fangen: So kontert ihr den legendären Raid-Boss

Schwierigkeitsgrad, Fangchance, Buddy-KM, die besten Konter-Pokémon und mehr

Red Dead Redemption 2: Alle Cheats für PS4 und Xbox One

Unendlich Geld, Waffen, Pferde, Munition und mehr.

Werbung