Freitag früh ersetzte Epic Fortnites Risky Reels durch den "Block", einen Bereich, in dem Spieler-Kreationen aus dem neuen Creative-Mode erscheinen. Die Spieler stürzen sich ergo darauf, sich mit ihren Bauten dafür zu bewerben. Ein früher Favorit dabei: Karten aus dem Multiplayer-Teil von Call of Duty.

Bisher waren schon Fortnite-Versionen von Nuketown, Shipment und Rust zusehen, einige davon durchaus ordentlich gemacht. Hier ein Überblick:

Aber es wird auch deutlich selbstreferenzieller, einige haben ein paar alte Bereiche von Fortnite wieder aufleben lassen. Hier die Factories von damals (klick!):

Meine Einreichung für #FortniteBlockParty, Die alten Factories neuaufgelegt! von r/FortNiteBR

Definitiv eine lustige Idee, einen Kreativmodus in den eigentlichen Spiel-Loop einzubinden. Von Fortnite mag man halten was man will, aber seit den Anfängen als Klon von PUBG hatte Epic einige gute Ideen, um seine Zielgruppe ans Spiel zu fesseln.

Anzeige

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Deputy Editor - Eurogamer.de

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Mehr Artikel von Alexander Bohn-Elias

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte

Neueste

Toki - Test: Heftiger Kurs für alten Frust

Aber besser sah der Affe noch nie aus.

Anthem Demo - Alles über die VIP- und Open Beta: Freunde einladen, Zeiten, Teilnahme

Start und Ende, Freunde zur VIP-Demo einladen, Systemanforderungen, Preload, Downloadgröße, Release-Datum und was ihr sonst wissen müsst.

Werbung