Beinahe 100 Link-Designs wurden für Zelda: Breath of the Wild in Betracht gezogen

Und warum er am Ende Blau trug.

Hinsichtlich des Designs von Link in Zelda: Breath of the Wild hat sich Nintendo viele Gedanken gemacht.

Beinahe 100 Link-Designs wurden für das Spiel in Betracht gezogen. Am Ende trug der Held eine blaue Tunika und verzichtete auf das klassische Grün.

Darüber sprechen Producer Eiji Aonuma, Lead Artist Yoshiyuki Oyama und Art Director Satoru Takizawa im jüngst übersetzten, neuen Artbook zum Spiel (danke, Nintendo Everything).

"Link ist der Protagonist des Spiels", sagt Aonuma. "Ich dachte mir immer, dass er cool aussehen sollte. Aber wenn wir es übertreiben, erhalten die Spieler vielleicht das Gefühl, einen bereits etablierten Helden zu spielen. [...] Aus diesem Grund entschied ich, dass wir Link in verschiedener Hinsicht zu einem neutraleren Charakter machen sollten."

"Wir waren der Ansicht, dass die ikonische grüne Tunika und der Hut erwartet wurden, daher wollten wir es ein wenig aufmischen und seinen Look verändern", fügt er hinzu. "Interessanterweise sagte niemand im Team 'lasst ihn uns blau machen!'. Es hat sich einfach auf natürliche Art und Weise so entwickelt."

Indem Link neutraler aussieht, sollten es die Spieler einfacher haben, sich mit ihm zu identifizieren. "Du kannst anhand der interessanten, modernen Konzepte der Künstler spüren, wie begeistert sie von dieser Idee waren", erwähnt Takizawa. "Es gab beinahe 100 Designs, die innerhalb des Teams für Link präsentiert wurden. Und die Zahl der Skizzen war zu groß, um sie zu zählen."

Link sollte in Breath of the Wild ein Gefühl von Abenteuer vermitteln. Daher gebe es Oyama zufolge viele Designs mit Umhängen und Taschen.

"Zu Beginn der Entwicklung zeichneten wir viele Konzeptzeichnungen für Landschaften", erklärt er. "Es kam sehr früh vor, dass Link dabei blaue Kleidung trug, weil das Blau vor den von uns gezeichneten Hintergründen hervorstach."

Am Ende steht Link auch seine blaue Kleidung. Ist mal was anderes, als immer nur Grün zu tragen. Und das alte Outfit muss ja auch mal in die Wäsche.

Aktuelle Angebote für Konsolen. (Amazon.de)

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading