PUBGs Vikendi-Map nun auf den Live-Servern der PC-Version spielbar

Dazugehöriger Survivor Pass erhältlich.

Da ist sie nun, thematisch durchaus passend und ein interessanter Spagat zwischen den üppigeren Dimensionen von Erangel und Miramar auf der einen und Sanhok auf der anderen Seite: Sechs mal sechs Kilometer misst PUBG Schneekarte Vikendi.

Nach einer ausgiebigen Probephase auf den Test-Servern ist das frostige - und besonders hübsch anzusehende - Stück Mordsinsel nun auch auf den Live-Servern spielbar.

Vor allem in Sachen visueller Abwechslung und Eigenwilligkeit hat sich gegenüber den anderen Maps einiges getan. Ein Dinopark samt Labyrinth oder das Kosmodrom sind deutlich einprägsamer als viele andere Umgebungen der bisherigen Karten. Auch die Spuren, die Spieler und Fahrzeuge im Schnee hinterlassen, sollen spielerischen Einfluss ausüben und dem bekannten taktischen Katz-und-Maus-Spiel eine neue Facette verleihen. Probiert's am besten selber aus.

Außerdem gibt's auf Vikendi auch die neue G36C zu finden, ein 5.56mm Sturmgewehr, das es nur auf dieser Karte zu finden gibt. Ebenfalls neu ist das Schneemobil.

Und dann ist da noch der Survivor Pass: Vikendi. In der Pressemitteilung heißt es dazu:

"Innerhalb der nächsten zehn Wochen ermöglicht der Pass, spezielle Skins und Belohnungen freizuschalten. Hierzu können mehr als 300 Missionen in Angriff genommen werden - oder Spieler stürzen sich einfach so in das Spiel. Der Pass ist kostenlos verfügbar, eine Premium-Version bietet für 9,99 € exklusive Missionen, schnelleren Levelaufstieg und zusätzliche Belohnungen."

Auf Xbox One und PS4 erscheint die Karte samt Survivor Pass im Januar.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur  |  derbohn

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading