Bergfest, Halbzeit, Richtfest - nennt es, wie ihr wollt. Fakt ist: Mit den aktuellen Woche-5-Herausforderungen von Fortnite haben wir bereits die Hälfte der gefühlt noch blutjungen Season 7 hinter uns gebracht. Zugleich sind die neuen Aufgaben die ersten des Jahres 2019. Nachdem die Entwickler von Epic Games den Jahreswechsel in der vergangenen Woche noch mit der ein oder anderen ungewöhnlichen Mission gefeiert haben, kommen die jetzigen Aufträge jedoch wieder ein gutes Stück konservativer daher.

Euch erwarten in Woche 5 daher weder völlig einzigartige noch wahnsinnig anspruchsvolle Herausforderungen. Für geübte Spieler ist das hier ein schnell abgespultes Routineprogramm, das euch wieder ein wenig näher an das maximale Battle-Pass-Level heranbringt. Und wo wir gerade dabei sind, hier der längst obligatorische Hinweis: Jupp, ihr benötigt das kostenpflichtige virtuelle Ticket auch diesmal wieder, um Zugriff auf alle sieben Aufgaben zu erhalten. Nutzt ihr lediglich den kostenlosen Free-Pass, müsst ihr euch mit drei Challenges begnügen.

Welche Herausforderungen euch in der aktuellen Woche erwarten und wie ihr sie am besten lösen könnt, erfahrt ihr nachfolgend auf dieser Seite. Sollte euch noch eine Aufgabe aus einer anderen Woche fehlen: Hier geht’s zu den Lösungen von Woche 6, Woche 5, Woche 4, Woche 3, Woche 2 und Woche 1.

Fortnite: Woche 5 Herausforderungen - Alle Aufgaben und ihre Lösung

Diesen Missionen müsst ihr euch in dieser Woche stellen:

Herausforderung Benötigte Menge Belohnung Kategorie
Phase 1: Lande bei Polar Peak 1 Stück 1 Sterne oder 100 EP Kostenlos (Free-Pass
Beschädige gegnerische Gebäude 5.000 Stück 5 Sterne oder 500 EP Kostenlos (Free Pass)
Eliminiere Gegner mit einer schallgedämpften Waffe (schwer) 3 Stück 10 Sterne oder 1.000 EP Kostenlos (Free-Pass
Phase 1: Tanze auf einem Wasserturm 1 Stück 1 Sterne oder 100 EP Battle-Pass
Durchsuche Truhen bei Wailing Woods oder Paradise Palms 7 Stück 5 Sterne oder 500 EP Battle-Pass
Suche zwischen einem riesigen Steinmenschen, einer gekrönten Tomate und einem eingekreisten Baum (schwer) 1 Stück 10 Sterne oder 1.000 EP Battle-Pass
Eliminiere Gegner aus weniger als 5 m Entfernung (schwer) 3 Stück 10 Sterne oder 1.000 EP Battle-Pass

Habt ihr alle sieben Herausforderungen abgeschlossen, könnt ihr euch noch den versteckten Stern von Woche 5 holen.

Fortnite_Herausforderungen_Woche5
Das sind die Fortnite-Herausforderungen in Woche 5.

Fortnite - Phase 1: Lande bei Polar Peak

  • Phase 2: Lande bei Fatal Fields
  • Phase 3: Lande bei Tomato Temple
  • Phase 4: Lande bei Loot Lake
  • Phase 5: Lande bei Snobby Shores

Nachdem diese Phasen-Aufgaben, bei denen ihr nacheinander bei vorgeschriebenen benannten Orten landen sollt, anfangs noch recht selten auf der wöchentlichen To-do-Liste standen, haut Epic Games sie inzwischen in immer kürzeren Abständen raus - zuletzt vor zwei Wochen. Nun also müsst ihr euch abermals aus dem Battle-Bus schmeißen oder euch aber alternativ mit einem Riss in die Luft katapultieren, und von dort aus über einem der Gebiete zu Boden gehen. Konkret müsst ihr nacheinander und zwingend in dieser Reihenfolge Polar Peak (C7/C8), Fatal Fields (F8/G8), Tomato Temple (G3/G4), Loot Lake (D4/E4/D5/E5) und Snobby Shores (A5) ansteuern.

Da euch dafür kein Zeitlimit gesetzt wird, könnt ihr diese Landevorgänge auf beliebig viele Runden strecken. Um Zeit zu sparen, könnt ihr versuchen, sie gezielt mit anderen Woche-5-Herausforderungen zu kombinieren.

Fortnite: Beschädige gegnerische Gebäude

Genau der richtige Auftrag für all die Abrissmeister unter euch. Auch wenn der auszuteilende Schaden in Höhe von 5.000 Punkten zunächst nach überraschend viel klingt, so relativiert sich diese Summe angesichts der Freiheiten doch schnell, die euch Epic Games beim Abschluss einräumt. Ihr müsst nämlich keine bestimmte Waffe nutzen und die Bauwerke auch nicht innerhalb eines bestimmten Zeitlimits niederreißen. Stattdessen steht es euch frei, eine (oder mehrere) beliebige Wumme zu nutzen und euch so viel Zeit zu lassen, wie ihr wollt.

Aus diesem Grund raten wir euch auch dringend dazu, es nicht zu übertragen. Wenn ihr wahllos auf jedes Gebäude ballert, zieht ihr lediglich schnell die Aufmerksamkeit eurer Feinde auf euch. Sinnvoller ist es, von Feinden errichtete Strukturen erst dann unter Beschuss zu nehmen, wenn eure Tarnung ohnehin aufgeflogen ist oder ihr euch sicher seid, weitestgehend ungestört losballern zu können. Zudem sind einige Waffen natürlich besser als andere für dieses Vorhaben geeignet, da sie mehr Schaden an Gebäuden verursachen. Idealerweise zückt ihr einen der folgenden Ballermänner:

  • Minigun
  • Schweres Scharfschützengewehr
  • P90 (Compact SMG)
  • Raketenwerfer
  • Granatwerfer

Fortnite: Eliminiere Gegner mit einer schallgedämpften Waffe

Die zweite Kill-Herausforderung in Woche 5 ist da schon ein gutes Stück schwieriger abzuschließen, da ihr hierfür zwingend auf eine von zwei Waffen angewiesen seid. Derzeit gibt es in Fortnite nämlich nur zwei mit Schalldämpfern ausgerüstete Ballermänner: die schallgedämpfte Maschinenpistole sowie die schallgedämpfte Pistole. Ihr müsst zwingend drei Feinde mit diesen beiden Knarren über den Jordan schicken.

Aber: Hier ist nur vom finalen Schuss die Rede, der euren Widersachern auch tatsächlich die Lebenslichter auspustet. Womit ihr zuvor an ihrer Gesundheitsleiste knabbert, spielt absolut keine Rolle. Ihr könnt eure Gegenüber also beispielweise problemlos mit einer Schrotflinte zu Boden schicken und erst dann mit einer schallgedämpften Waffe den Rest erledigen.

Phase 1: Tanze auf einem Wasserturm

Bei den Fortnite-Herausforderungen von Woche 5 bekommt ihr es mal wieder mit zwei verschiedenen Phasen-Aufgaben zu tun, wobei diese hier die knackigere, weil weniger offensichtlichere ist. Ihr sollt auf insgesamt drei verschiedenen Sehenswürdigkeiten tanzen, die von Epic Games allerdings nur vage benannt werden, sodass ihr euch selbst auf die Suche machen müsst.

An folgenden Orten müsst ihr das Tanzbein schwingen:

  1. Phase: Tanze auf einem Wasserturm
  2. Phase: Tanze auf einem Feuerwachturm
  3. Phase: Tanze auf einem Flugkontrollturm

Wo ihr die jeweiligen Türme konkret auf der Map findet und wie ihr die Aufgabe schnellstmöglich abschließt, erfahrt ihr in unserem Guide Fortnite: Phase 1: Tanze auf einem Wasserturm, einem Feuerwachturm und einem Flugkontrollturm.

Fortnite_Tanze

Fortnite: Durchsuche Truhen bei Wailing Woods oder Paradise Palms

Wenn es eine klassische Fortnite-Aufgabe gibt, dann die seit jeher obligatorische Truhensuche. Diese fehlt, natürlich, auch in der aktuellen Woche 5 nicht. Abermals müsst ihr sieben Truhen aufspüren, wobei sich diese inzwischen glücklicherweise in zwei statt lediglich einem Ort befinden dürfen: Wailing Woods und Paradise Palms.

Damit stehen euch nicht nur doppelt so viele Kisten zur Verfügung. Wichtiger ist, dass ihr euch diese dadurch mit weniger Spielern teilen müsst. Bei früheren Truhensuchen kam es stets zu absurd großen Spieleraufläufen, da etliche Zocker zeitgleich versuchten, die Challenge abzuschließen. Das machte die ganze Angelegenheit regelmäßig unnötig zäh, obwohl die eigentliche Mission vergleichsweise einfach war. Nun, diese Zeiten sind inzwischen vorbei. Trotzdem solltet ihr sowohl in Wailing Woods als auch in Paradise Palms mit erhöhtem Gegneraufkommen rechnen und entsprechend vorsichtig agieren - auch wenn es längst nicht mehr so schlimm sein sollte wie bei früheren Aufträgen.

Suche zwischen einem riesigen Steinmenschen, einer gekrönten Tomate und einem eingekreisten Baum

Die Fortnite-Karte ist gespickt von eigentümlichen Sehenswürdigkeiten und damit ihr diese auch allesamt zu sehen bekommt, scheucht euch Entwickler Epic Games im Rahmen von Schatzsuchen regelmäßig an derartigen Gegenden vorbei. Diesmal gilt es, zwischen einem riesigen Steinmann, einer gekrönten Tomate sowie einem eingekreisten Baum einen Schatz zu heben.

Wo ihr diesen genau und schnellstmöglich findet, erfahrt ihr in unserem Guide: Fortnite: Suche zwischen einem Steinmenschen, einer gekrönten Tomate und einem eingekreisten Baum.

Fortnite_Suche

Fortnite: Eliminiere Gegner aus weniger als 5 m Entfernung

Hierfür gilt es insgesamt drei Feinde aus nächster Nähe einen Kopf kürzer zu machen. Abermals habt ihr unbegrenzt viele Runden Zeit, sodass ihr nichts überstürzen sollt. Wartet stattdessen, bis ihr idealerweise eine Schrotflinte gefunden habt (eine bessere Waffe für kurze Distanzen gibt es nicht) und euch idealerweise mit Widersachern in geschlossenen Räumen befindet. Das sind die perfekten Ausgangsbedingungen, um schnell einen Abschuss aus weniger als fünf Metern zu erzielen.

Meidet hingegen Auseinandersetzungen auf offenem Feld, da bereits wenige Schritte eurer Gegner ausreichen, um die Entfernung zu erhöhen, sodass ihr zwar möglicherweise eine Eliminierung erzielt - nur eben nicht innerhalb der vorgeschriebenen Distanz.

Anzeige

Kommentare (1)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte

Neueste

Toki - Test: Heftiger Kurs für alten Frust

Aber besser sah der Affe noch nie aus.

Anthem Demo - Alles über die VIP- und Open Beta: Freunde einladen, Zeiten, Teilnahme

Start und Ende, Freunde zur VIP-Demo einladen, Systemanforderungen, Preload, Downloadgröße, Release-Datum und was ihr sonst wissen müsst.

Werbung