So langsam kann einem die Wii U ein wenig leid tun: Sollte das Tempo und die Zahl der Re-Releases so weitergehen, dann hat sie bald keine Exklusivspiele mehr übrig. Und das wäre schlimm, weil... Nein, es wäre überhaupt nicht schlimm, im Gegenteil. Die Wii U war eine seltsame Konsole mit ein paar wirklich guten Titeln, die von nicht genug Leuten gespielt wurden. Und das ändert sin nun nach und nach. Ich bin mal durch die Liste gegangen und scheinbar fehlen von den guten Dingen nur noch Mario 3D World, Mario Maker, Pikmin 3, Wonderful 101 und das süßeste aller Spiele ever: Yoshis Woolly World. Und zumindest das Letzte dürfte ziemlich sicher auch kommen, denn wenn man jetzt Mario und Luigis initiale Abenteuer umsetzt, dann darf das Reittier doch nicht vergessen werden.

Aber erst mal zurück zu den Launch-Titeln, eine gescheiterte Generation zurück - mit um die 13 Millionen verkauften Geräten war es die schwächste Nintendo-Plattform ever, hinter dem GameCube, der etwa 22 Millionen mal über die Theke ging. Zum Vergleich, die Switch liegt aktuell irgendwo zwischen 25 und 28 Millionen und es dürften noch ein paar mehr werden. Macht also nur Sinn, dass das vielleicht beste der aktuelleren 2D-Marios in einem Komplettpack kommt, selbst wenn die eine Hälfte der Switch-Kunden es schon kennt. Dass es das komplette Paket ist, also das originale Hauptspiel und das so umfangreiche wie herausfordernde New Super Luigi in einem, hilft ein wenig zu verschmerzen, dass ein nicht ganz junger Titel für mal wieder 60 Euro - egal ob Modul oder Download - an euch weitergereicht wird.

1

Was die Inhalte angeht, nun, da habt ihr was zu lesen vor euch: Hier ist der Test zu New Super Mario Bros. U und hier der Test zu Super Luigi U. Alles Inhaltliche erfahrt ihr dort im Details. Die Kurzzusammenfassung: wenn ihr für die Switch die 2D-Mario-Experience sucht, alles in einem hübschen Look mit sehr soliden Leveln und hier und da ein paar Tracks, die die Switch weit besser beherrscht als das Steinzeit-Touchpad der Wii U, dann kauft das Spiel. Fertig, aus, ist Mario, machen. Spielt es und seid glücklich, dafür ist die Serie da.

Was die Umsetzung angeht, ist es das, was man erwarten darf. Es läuft tadellos, sieht auf dem kleinen wie großen Screen hinreißend aus, kennt keine Stotterer oder Hänger, was zu erwarten war. Auch, weil die Grafik selbst für die Wii U jetzt nicht gerade technisch anspruchsvoll war. Da waren andere 2D-Hüpfer technischer weiter und deren Zahl ist in der letzten halben Dekade nicht kleiner geworden. Das hier ist ein wenig eine Frage des Mario-Geschmacks. Für mich ist es genau der Look, den ein 2D-Mario haben sollte, man darf aber auch gerne fantasieren, wie es wäre, hätte sich Nintendo von bildschönen Dingen wie den letzten Raymans inspirieren lassen.

2

Der Fünf-Spieler-Modus ist ebenfalls auf die Switch umgezogen, wobei der fünfte Spieler ein kleines Problem hat: seine Switch steckt immer im Dock, während die anderen auf den Touchscreens Blöcke platzieren und verschwinden lasen dürfen. Ihr könnt das machen, um euch gegenseitig zu helfen oder um gemein zueinander zu sein. Spaß macht beides ungefähr im gleichen Maße. Nervig bleibt es manchmal, auch wenn es nur selten kritisch ist, dass der Screen einfriert, wenn einer der Spieler ein Item einsammelt. Es ist wohl so gedacht, dass alle zur Kenntnis nehmen, dass einer in der Runde nun Feuerbälle spucken oder gleiten kann, aber wenn man selbst gerade versucht einen etwas trickreichen Sprung zu landen, kann einen das aus dem Konzept werfen. Letztlich aber nicht so wild und für ein paar Stunden Spaß mit Freunden und als kleine Pause zwischen Mario-Kart-Turnieren ist das hier bestens geeignet.

Die Zusatzcharaktere Toadette und Nabbit sind nun in allen Modi spielbar und vor allem für jüngere oder unerfahrene Spieler gedacht, da Toadette nicht das Prinzip Mario-Bremse kennt, sondern auf den Punkt stehen bleibt und präziser springt. Sie steuert sich auch unter Wasser weit einfacher, es gibt mehr Extraleben und praktisch fliegen kann sie mit der Krone auch noch. Ich spiele gern mit Toadette, nicht unbedingt für die Herausforderung, sondern um den Level zu erkunden. Ein spaßiger Bonuscharakter. Nabbit geht einen Schritt zu weit. Er ist praktisch unverwundbar, kann aber keine Extras einsammeln und Abgründe bringen ihn immer noch um. Ich nehme an er ist nicht schlecht, um sich mit dem generellen Konzept eines Plattformers vertraut zu machen, aber da hört sein Reiz auch schon auf.

3

Auf der Switch gibt es keinen Mangel an 2D-Hüfern aller Kategorien und Gattungen, manche absolut fantastisch und für mich zum Beispiel besser geeignet als New Super Mario Bros U Deluxe. Ich sage nur Hollow Knight oder Dead Cells, die ich beide spiele, bevor ich dieses Mario auch nur angucke. Aber manchmal habe ich dieses Verlangen nach einem guten, alten Mario und dann spiele ich... In der Regel Mario World auf einem Emulator. Aber WENN ich dann unbedingt auf der Switch ein 2D-Mario haben will, dann bin ich froh, dass es New Super Mario Bros U Deluxe gibt, dessen eigentlich größte Verfehlung seinerzeit ein Mangel an Mut war, das Konzept des bekannten Mario-Hüpfers zu verlassen. Super Luigi mildert dies und als Gesamtpaket kann ich wirklich nichts Schlechtes darüber sagen. Außer, dass ich lieber Shovel Knight spiele. Was die Qualität von Mario nicht mindert. Verdammt, seit wann muss man ein Mario-Spiel relativieren? Vielleicht sollte ich endlich mal Mario Odyssey kaufen.

Entwickler/Publisher: Nintendo - Erscheint für: Switch - Preis: ca. 60 Euro - Erscheint am: 11. Januar - Getestete Version: Switch - Sprache: Deutsch - Mikrotransaktionen: nein

Anzeige

Über den Autor:

Martin Woger

Martin Woger

Chief Editor - Eurogamer.de

Defender, Ringe, 1W6+4, NCC-1701, 8086, Ultima, Cid, SEGA, like tears in rain, B. Guardian, nicht Silmarillion, F. Mercury, PC-Player, Arena, id, Mage, LiveLink, Eurogamer, Chefredakteur...

Mehr Artikel von Martin Woger

Kommentare (19)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte

Neueste

Toki - Test: Heftiger Kurs für alten Frust

Aber besser sah der Affe noch nie aus.

Anthem Demo - Alles über die VIP- und Open Beta: Freunde einladen, Zeiten, Teilnahme

Start und Ende, Freunde zur VIP-Demo einladen, Systemanforderungen, Preload, Downloadgröße, Release-Datum und was ihr sonst wissen müsst.

Werbung