Cross-Play ist ein Thema für Mortal Kombat 11.

Nicht zum Release des Prügelspiels, aber später könnte es unter Umständen ein Feature des neuesten Teils werden.

Darüber sprach NetherRealms Game Designer Derek Kirtzic mit wccftech und gab an, dass man dazu derzeit nichts Konkretes sagen könne. Man ziehe Cross-Play aber in Betracht und hoffe, es umsetzen zu können.

Wie wccftech anmerkt, erhält die Unreal Engine 4, auf der Mortal Kombat 11 basiert, im Verlauf des Jahres 2019 mehrere Cross-Play-Features.

Diese könnten dann wiederum NetherRealm bei der Umsetzung dieses Features im Spiel helfen. Ob es dazu kommt, bleibt abzuwarten. Ein Fünkchen Hoffnung besteht aber allem Anschein nach.

Mortal Kombat 11 erscheint am 23. April für PlayStation 4, Xbox One, Switch und PC.

Ihr könnt Mortal Kombat 11 hier vorbestellen. (Amazon.de)

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte