Metro Exodus ist der neueste Exklusivtitel für den Epic Games Store

Update: Ein Statement von THQ Nordic und THQ Nordic AB.

Update (30.01.2019): THQ Nordic AB hat ein Statement dazu veröffentlicht.

Darin geht man näher auf die Hintergründe und den Gedanken hinter dieser Entscheidung ein. Ebenso unterstützte man diese voll und ganz.

"Ich unterstützte die Autonomie unserer Teilkonzerne und ihre Fähigkeit, ihr jeweiliges Geschäft zu führen", kommentiert THQ Nordics AB Mitgründer Lars Wingefors. "Ich bin überzeugt, dass es im besten Interesse des Konzerns und letzten Endes auch der Konsumenten ist, dass Geschäftsentscheidungen sich am Markt orientieren und dies ist das einheitliche Geschäftsmodell des Konzerns."

"Ich gehe davon aus, dass Deep Silver und Koch Media alle Vor- und Nachteile, Möglichkeiten und Risiken sorgfältig in Betracht gezogen haben, als sie sich für den Epic Games Store entschieden", fügt er hinzu. "Diese Entscheidung hat meine volle Unterstützung."

Update (30.01.2019): Publisher THQ Nordic, das Schwester-Unternehme von Metro-Exodus-Publisher Deep Silver, hat sein Statement zu dieser Entscheidung veröffentlicht.

In einem Beitrag auf Twitter distanziert sich das Unternehmen davon und teilt den Fans mit, dass dieser Exklusivdeal allein auf Koch Medias Seite entschieden wurde, "da Metro ihr geistiges Eigentum ist. Sie sind ein Schwesterunternehmen von THQ Nordic (Wien), aus diesem Grund können und werden wir diese Angelegenheit nicht kommentieren."

Man könne zwar die Möglichkeit einer zeitlich begrenzten Exklusivität für eigene Spiele in Zukunft nicht kategorisch ausschließen, "im Hier und Jetzt möchten wir aber den Spielern die Wahl der Plattform überlassen und unser Portfolio auf so vielen Plattformen wie möglich anbieten", sagt der Publisher.

Darüber hinaus gibt der offizielle Metro-Account auf Twitter an, dass die Handelsversionen des Spiels sich jetzt im Epic Games Store aktivieren lassen. Zuvor wurde fälschlicherweise angedeutet, dass die dort enthaltenen Keys weiter auf Steam nutzbar sind.

Update (29.01.2019): Der Schritt, Metro Exodus jetzt exklusiv im Epic Games Store zu veröffentlichen, sei "unfair gegenüber Steam-Kunden", sagt Valve.

In einem Beitrag auf der Steam-Produktseite des Spiels gibt Valve an, dass der Shooter bereits lange Zeit zum Vorbestellen erhältlich war. Wie angekündigt bleiben diese Vorbestellungen auch bestehen.

Valve äußert sich somit erstmals zu diesem Thema, nachdem bereits andere Spiele wie The Division 2 und The Walking Dead zum Epic Games Store wechselten.

"Hinweis: Der Verkauf von Metro Exodus auf Steam wurde aufgrund einer Entscheidung des Publishers, das Spiel exklusiv bei einem anderen Anbieter zu verkaufen, eingestellt", heißt es.

"Wir sind der Meinung, dass die Entfernung des Spiels unfair gegenüber Steam-Kunden ist, vor allem nach einer langen Vorbestellphase", fügt das Unternehmen hinzu. "Wir entschuldigen uns bei den Steam-Kunden, die damit rechneten, dass das Spiel ab dem 15. Februar hier erhältlich ist. Wir wurden erst kürzlich über diese Entscheidung informiert und hatten wenig Zeit, es allen mitzuteilen."

Originalmeldung (29.01.2019): Wie Epic Games und Deep Silver mitteilen, erscheint die PC-Version von Metro Exodus exklusiv im Epic Games Store.

Ihr könnt den Shooter dort ab sofort für 59,99 Euro vorbestellen. Als Bonus erhaltet ihr den Soundtrack und ein digitales Artbook.

"Die großzügigen Umsatzbedingungen von Epic sind ein Game Changer, der es den Publishern erlaubt, mehr in die Herstellung von Inhalten zu investieren oder Einsparungen an die Spieler weiterzugeben", sagt Deep Silvers CEO Dr. Klemens Kundratitz dazu. "Durch die Zusammenarbeit mit Epic sind wir in der Lage, zum Vorteil unserer Metro-Fans mehr in die Zukunft von Metro und die laufende Partnerschaft mit dem Entwickler der Serie, 4A Games, zu investieren."

Gleichzeitig betont der Publisher, dass alle Spieler mit ausstehenden Vorbestellungen der PC-Version von Metro Exodus ihr Spiel bei allen digitalen Händlern wie erwartet bekommen.

Darüber hinaus werden zu einem späteren Zeitpunkt in diesem Jahr auch Metro 2033 und Metro: Last Light im Epic Games Store veröffentlicht.

Nach dem 14. Februar 2020 wird Metro Exodus dann auch wieder auf Steam und bei anderen Anbietern erhältlich sein.

Metro Exodus erscheint am 15. Februar für Xbox One, PlayStation 4 und PC.

Metro Exodus ist hier vorbestellbar. (Amazon.de)

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (110)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (110)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading