Entweder hat Fortnite-Entwickler Epic Games einen Narren an den Expeditions-Außenposten gefressen, oder das Studio hat den zweiwöchigen Urlaub zum Ende von Season 7 tatsächlich bitter nötig. Denn: In Woche 10 bekommt ihr bereits die dritte Herausforderung vorgesetzt, in deren Rahmen es gilt, den roten Anlagen einen Besuch abzustatten.

Doch natürlich handelt es sich nicht um exakt dieselbe Aufgabe. Musstet ihr letztes Mal noch bei allen Bunkern innerhalb einer beliebigen Zeitspanne vorbeischauen, genügt es diesmal, vier Expeditions-Außenposten im Verlauf eines Matches zu besuchen. Ob das nun eine gute oder schlechte Nachricht ist, liegt gewissermaßen im Auge des Betrachters. Zum einen könnt ihr euch nun zwar selbst aussuchen, welche der roten Häuschen ihr aufsucht. Dann wiederum: Gelingt es euch nicht, die benötigte Anzahl während einer Runde abzuklappern, müsst ihr noch einmal von vorn beginnen.

Am besten ist es daher, vorab eine feste Route zu definieren, der ihr schnellstmöglich folgt. Zu diesem Zweck haben wir in diesem Guide alle Fundorte der Außenposten aufgelistet. Außerdem geben wir euch weitere Tipps und Tricks, damit ihr die Aufgabe schnellstmöglich abschließen könnt.

Fortnite_Expeditions_Aussenposten
Nach diesen Expeditions-Außenposten müsst ihr in Fortnite die Augen offenhalten.

Mehr über Fortnite gefällig? Das könnte dich auch interessieren:


Alle Expedition-Außenposten und ihre Fundorte auf der Karte

Zumindest in der Theorie ist es möglich, sich von Außenposten zu Außenposten zu hangeln, wenn ihr die Seilrutschen zu Hilfe nehmt, die häufig in der Nähe herumstehen. Allerdings dürfte sich das Unterfangen in der Praxis als ziemliche Tortur herausstellen, denn die Strecken zwischen den sieben Bunkern sind nicht gerade klein.

Und auch wenn der Kill-Part der ersten Aufgabe wegfällt - was die Angelegenheit schon mal deutlich weniger lästig macht - ist es recht wahrscheinlich, dass ihr unterwegs in den einen oder anderen Kampf verwickelt werdet. Ganz davon zu schweigen, dass der Sturm früher oder später Teile der Karte und damit möglicherweise auch einen Expeditionsaußenposten unerreichbar macht.

Bessere Chancen habt ihr, wenn ihr euch einen fahrbaren Untersatz (egal ob Quad-Ramme, Golfcart oder Einkaufswagen) oder gleich das Flugzeug X-4 Stormwing greift. Doch Vorsicht: Schnappt ihr euch den Doppeldecker, müsst ihr damit rechnen, dass man auf euch schießen wird… mehr als sonst (falls das möglich ist).

Fortnite_Expeditions_Auenposten_Karte
Hier findet ihr alle Außenposten auf der Karte.

Immerhin müsst ihr die Bunker nicht lange suchen, wenn ihr euch ihren Standorten nähert, denn die einstöckigen roten Bunker fallen euch mit Sicherheit sofort ins Auge, wenn ihr sie erst einmal seht. Um den Fortschritt für die Aufgabe angerechnet zu bekommen, reicht es bereits, wenn ihr auf dem Dach oder nahe eines Außenpostens landet. Ein Blick ins Innere könnt sich für euch aber dennoch lohnen, da ihr dort Waffen und Ausrüstung finden könnt.

Anzeige

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte