Axiom Verge gibt es jetzt kostenlos im Epic Games Store.

Das Witzige daran ist, dass eine Datei namens "Steam" für Probleme im Zuge der Veröffentlichung sorgte.

Spieler bemerkten, dass das Erreichen eines bestimmten Bereichs im Spiel in 100 Prozent der Fälle zu einem Absturz des Spiels führte. Nutzer des ResetEra-Forums fanden heraus, dass eine Audiodatei namens "steam.xnb" fehlte.

Diese steht im Zusammenhang mit einem Dampfventil im Spiel. Ein Vergleich der Spieldateien zwischen der Epic- und Steam-Version zeigte, dass die Datei verschwunden war.

"Da es Epic ist, dachte ich, dass Valves dll-Dateien und dergleichen nicht enthalten sein sollten", schreibt Axiom-Verge-Entwickler Tom Happ auf Twitter. "Daher löschte ich alle Dateien mit 'Steam' im Namen. Ups!"

Mittlerweile gibt es ein Update, das die Datei zurückbringt und euch weiterspielen lässt.

Habt ihr den Titel nicht gespielt, wäre jetzt ein guter Zeitpunkt, um das nachzuholen - kostet ja nichts. Alex bezeichnete das Spiel einst als "beeindruckend schlüssiges, formvollendet rundes Abenteuer". Mehr dazu lest ihr im Test zu Axiom Verge.

Aktuelle Angebote für Konsolen. (Amazon.de)

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs

Kommentare (3)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte