In knapp einem Monat erscheint Kirby und das extra magische Garn für den 3DS.

Im Vergleich zum Wii-Original gibt es eine Reihe von Unterschieden zwischen beiden Versionen.

Welche das sind, hat die japanische Webseite des Spiels jetzt aufgelistet (via NintendoSoup).

Zusätzlich zu den Transformationen auf der Wii bekommt Kirby auf dem 3DS noch "Ravel-Fähigkeiten".

Ebenso neu sind ein Teufelsmodus, Minispiele, Amiibo-Kompatibilität und der StreetPass wird unterstützt, lässt euch eure Räume mit anderen teilen. Im Gegensatz zu 168 Möbelstücken auf der Wii gibt es hier 259.

Der einzige Bereich, in dem die Wii-Version die Nase vorn hat, ist die Zahl der Spieler. Konnten auf der Wii noch zwei Spieler gemeinsam spielen, ist die 3DS-Fassung auf einen Spieler beschränkt.

Wer die Neuauflage ausprobieren möchte, kann das bereits anhand der Demo tun. Diese lässt sich im eShop herunterladen.

Das Spiel erscheint am 8. März.

Ihr könnt Kirby und das extra magische Garn hier vorbestellen. (Amazon.de)

1

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte