System Shock 3: Starbreeze gibt die Rechte an OtherSide zurück

"Die beste Lösung für uns."

Starbreeze hat mit dem kommenden System Shock 3 nichts mehr zu tun.

Zuletzt als Publisher für den Titel vorgesehen, hat das Unternehmen jetzt die Rechte zurück an Entwickler OtherSide Entertainment verkauft.

Wie das Unternehmen mitteilt, rechnet man damit, alle mit der Entwicklung des Spiels verbundenen Kosten zurückzuerhalten.

Starbreeze steckt derzeit in finanziellen Schwierigkeiten und OtherSide hat einen - freundlich ausgedrückt - schwierigen Verkaufsstart von Underworld Ascendant hinter sich.

Was das für die Zukunft von System Shock 3 bedeutet, wird sich zeigen. Das Spiel ist nicht mehr länger mit einem Publisher verknüpft, der vor einem möglichen Bankrott steht. Andererseits spricht Starbreeze davon, das investierte Geld zurückzuerhalten - dabei handelt es sich angeblich um eine Summe von rund 12 Millionen Dollar.

"Es ist die beste Lösung für uns, obwohl es traurig ist, dass wir das Projekt nicht gemeinsam mit OtherSide fertigstellen können", sagt Starbreeze' derzeitiger CEO Mikael Nermark. "System Shock 3 ist ein fantastischer Titel, der in Zusammenarbeit mit Industrielegende Warren Spector entwickelt wird. Ich freue mich darauf, wenn das Spiel veröffentlicht wird."

Wie es mit den Vertriebsrechten rund um Psychonauts 2 bestellt ist, die ebenfalls bei Starbreeze liegen, bleibt abzuwarten.

Aktuelle Angebote für euren PC. (Amazon.de)

1

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (3)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (3)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading