Was wäre passiert, wenn gewisse Charaktere, denen ihr im Remake von Resident Evil 2 begegnet seid, überlebt hätten?

Diese Frage beantwortet jetzt der neue DLC The Ghost Survivors, der ab heute auf allen Plattformen erhältlich ist.

"No Time to Mourn" beschäftigt sich mit Robert Kendo, dem Besitzer des Gun Shop Kendo. Hier erhält er eine zweite Chance und begibt sich auf die Straßen der Stadt, um einen Weg hinaus zu finden.

Die Geschichte von Katherine, der Tochter des Bürgermeisters, entwickelt sich in "Runaway" in eine gänzlich andere Richtung. Ihr navigiert mit ihr durch die Straßen und geht einem seltsam mutierten Zombie-Typ aus dem Weg, der allein mit besonders mächtiger Munition zu stoppen ist.

Zu guter Letzt feiert der vergessene U.S.S.-Agent Ghost in "Forgotten Soldier" sein Debüt. Capcom bezeichnet es als besonders herausforderndes Szenario, weil die Monster hier zusätzlich Körperpanzerung tragen.

Optional gibt es einen Trainingsmodus für die Szenarien, der es euch ein wenig einfacher macht. Ebenso schaltet ihr durch das Abschließen von Herausforderungen Accessoires wie die Tigermaske frei.

The Ghost Survivors ist kostenlos erhältlich.

Aktuelle Angebote für Konsolen. (Amazon.de)

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs