Anfang des Monats hatten wir bereits berichtet, dass Microsoft eine Ausweitung des Xbox-Live-Supports auf Switch, iOS und Android plant.

Details dazu gibt das Unternehmen im kommenden Monat auf der GDC bekannt, aber schon jetzt brodelt die Gerüchteküche.

Direct-Feed Games, eine durchaus vertrauenswürdige Quelle, gibt an, dass Microsoft und Nintendo eine Zusammenarbeit planen.

Ein Teil dieser Zusammenarbeit sieht einer Quelle zufolge vor, dass Microsoft "mehr Software" auf der Switch veröffentlicht. Darunter sei mindestens "ein hochrangiger Indie-Exklusivtitel der Xbox One". Dabei könnte es sich um Ori and the Blind Forest handeln.

Ebenso wird mit der Veröffentlichung einer Xbox-App für das System gerechnet, mit der Switch-Spieler Zugriff auf den Xbox Game Pass hätten.

Dabei soll auch die Streaming-Technologie Project xCloud zum Einsatz kommen. Dadurch wäre es Switch-Nutzern möglich, leistungsstärkere Titel via Streaming auf der Switch zu spielen.

In Japan ist es bereits möglich, Assassin's Creed Odyssey und Resident Evil 7 via Streaming über die Switch zu spielen.

Aktuelle Angebote für Konsolen. (Amazon.de)

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs