Airborne Kingdom sieht aus wie das Intro von Game of Thrones

Ein City Builder mit einer fliegenden Stadt.

Das Entwicklerteam The Wandering Band hat den City Builder Airborne Kingdom vorgestellt.

Darin übernehmt ihr die Kontrolle über eine fliegende Stadt und vergrößert diese mit der Zeit Stück für Stück.

Dabei könnt ihr mit der Stadt durch die Gegend fliegen. Ihr befindet euch über einer zufallsgenerierten Wüste und erkundet ihre Geschichte und findet dort neue Technologien. Und das alles ist in einem Grafikstil umgesetzt, der an das Intro von Game of Thrones erinnert.

Zu den weiteren Inspirationsquellen (via Polygon) zählen Spiele wie Frostpunk, Anno, Sunless Skies, FTL und 80 Days.

Auf eurer Reise begegnet ihr außerdem verschiedenen Stämmen. Erfüllt ihr ihre Wünsche, schließen sie sich euch an. Durch ihr Wissen entdeckt ihr zum Beispiel neue Technologien oder fördert neue Rohstoffe.

The Wandering Band besteht aus Chee Fong, Fred Gareau und Ben Wander, die zuvor bei Visceral Games arbeiteten. Wander entwickelte zuletzt das im Jahr 2018 für Switch und PC veröffentlichte A Case of Distrust.

Die Veröffentlichung des Spiels ist für 2020 auf PC und Mac geplant, ebenso macht man sich Gedanken über Umsetzungen für Konsolen.

Aktuelle Angebote für euren PC. (Amazon.de)

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (4)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (4)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading