Über den mysteriösen "Technologischen Fährtenleser" Bloodhound in Apex Legends ist relativ wenig bekannt. Er gilt als einer der besten Jäger in den Outlands, der jede noch so versteckte Beute aufspüren kann, und steht jedem Spieler kostenlos zur Option. Warum er bei den Apex-Kämpfen mitmischt, ist nicht bekannt, doch seine Fähigkeiten sind auf dem Schlachtfeld gefürchtet.

Bloodhound übernimmt auf dem Schlachtfeld die Rolle als Scout / Aufklärer - etwas, das man man eher selten unter den etablierten Aufgabenverteilungen des Genres findet. Im Alleingang ist seine Kampfstärke eher begrenzt, doch hat er ein Team in seinem Rücken und gibt diesem mögliche Routen und Ziele vor, wird er schnell zum Zünglein an der Waage.

Apex_Legends_Bloodhound

Boodhound: Fähigkeiten und Ultimate erklärt

Fähigkeiten Bloodhound Effekt Icon
Taktikfähigkeit: Auge des Allvaters Enthüllt kurzzeitig Gegner, Fallen und Spuren in allen Strukturen vor dir.
Apex_Legends_Bloodhound_Taktikfaehigkeit_Auge_des_Allvaters
Passive Fähigkeit: Fährtenleser Enthüllt Spuren, die deine Gegner hinterlassen haben.
Apex_Legends_Bloodhound_Passive_Faehigkeit_Faehrtenleser
Ultimative Fähigkeit: Herr der Jagd Schärft deine Sinne. Dadurch kannst du dich schneller bewegen und deine Beute markieren.
Apex_Legends_Bloodhound_Ultimatife_Faehigkeit_Herr_der_Jagd
Apex_Legends_Bloodhound_2

Bloodhounds taktische Fähigkeit "Auge des Allvaters" erweist sich als extrem vorteilhaft, wenn es darum geht, Fallen und versteckte Gegner aufzudecken. Insbesondere, wenn es sich dabei und potenziell gefährliche Gebäude oder uneinsichtige Areale handelt, wo ein Hinterhalt des Feindes möglich ist. Beachtet, dass euch die Fähigkeit nur eine Momentaufnahme davon liefert, wo sich eure Feinde derzeit befinden. Ihr könnt damit nicht dauerhaft die Bewegungen erkennen oder sie gar verfolgen.

Das Fährtenleser-Passiv ist eher mit Vorsicht zu genießen, denn auf der relativ kleinen Karte stößt man nicht zuletzt wegen der ständigen Flugzeug-Drops an fast jeder Stelle auf eine Spur eines anderen Spielers. Hat sich die Feindanzahl aber erst einmal reduziert oder campt ihr einen bestimmten Bereich, der eine Weile lang nicht frequentiert wird, erhöht sich das Potenzial der Fähigkeit recht schnell. Mit "Spur" sind übrigen hervorgehobene Hinweise wie beispielsweise Blutspritzer eines verwundeten Spielers, Todesort eines Spielers aber auch Patronenhülsen, Fußabdrücke oder kürzlich geöffnete Türen gemeint.

"Herr der Jagd" hält 35 Sekunden. In dieser Zeit könnt ihr euch schneller Bewegen und habt eine erhöhte Wahrnehmung, wodurch ihr Feinde viel leichter aufspüren könnt (Gegner werden rot hervorgehoben). Ihr könnt Gegner durch Rauch und sichtbehindernde Fähigkeiten, jedoch nicht durch Wände erkennen, daher kombiniert ihr "Herr der Jagd" am besten mit "Auge des Allvaters". Gerade im Endspiel, wo ihr auf sehr kleinem Areal oder in Gebäuden kämpft, erweist sich diese mächtige Combo als äußerst hilfreich, denn so erkennt ihr leicht, hinter welcher Tür ein Spieler lauert oder welcher Weg sicher ist.

Weitere Guides zu den Klasssen und Charakteren von Apex Legends

Apex Legends: Bloodhound Tipps und Tricks

  • Achtung: Auge des Allvaters offenbart euch nicht nur die Position eurer Feinde, sondern liefert euren Feinden auch Hinweise auf eure eigene Position! Das orangefarbene Radarlicht, das die taktische Fähigkeit aussendet, kann nämlich von jedem Spieler gesehen werden. Sie bekommen also mit, wenn sie aufgespürt wurden und wissen, dass ihr euch in der näheren Umgebung befindet. Verwendet die Fähigkeit also lieber nicht, wenn ihr euch gerade unbemerkt an Gegner anschleichen wollt.
  • Achtet gut auf die Hinweise, die euch eure Fährtenleser-Fähigkeit offenbart. Beispielsweise könnt ihr anhand der Patronenhülsen erkennen, welche Waffe der Feind benutzt. Das zu wissen kann euch einen großen Vorteil verschaffen, wenn ihr eure Taktik entsprechend anpasst.
  • Eine gute Kommunikation sowie eine ausgiebige Nutzung der Ping-Funktion ist essenziell, wenn ihr als Boodhound in einem Team unterwegs seid. Eure Aufgabe ist es, die Gegner im Blick zu behalten und diese Infos an eure Mitstreiter weiterzugeben.
  • Plant ihr den Einsatz eures Ultimates, um den Feind aufzuspüren, setzt es lieber schon etwas vorher ein, bevor ihr den vermuteten Aufenthaltspunkt der Gegner erreicht. Dank der langen Dauer könnt ihr schnell einigen Boden gutmachen und Feinden auf die Pelle rücken, ehe sie euch bemerken. Perfekt, um Gegnern in die Flanke zu fallen.
  • Wenn ihr gerne einen aggressiven Spielstil an den Tag legt, empfiehlt sich eine Schrotflinte wie die Peacekeeper. Ihr schwerer Schaden harmoniert gut mit "Herr der Jagd", um Gegner überfallmäßig zu überraschen, über den Haufen zu ballern und schnell wieder zu verduften.
  • Bloodhound harmonisiert besonders gut mit andren Legenden, die die Umgebung verdecken können, da ihr mit eurer ultimativen und taktischen Fähigkeit durch Rauch oder Giftschwaden sehen könnt. Dementsprechend sind Bangalore mit ihrem Rauchwerfer und Caustic mit seinem Gas besonders gute Partner. Auch Gibraltar kann mit seinem Defensivbombardement viel Staub aufwirbeln und euch so einen Vorteil verschaffen.

Weitere Tipps und Guides zum Spiel:

Anzeige