The Sinking City: Wie das Ermittlungssystem funktioniert

Unerklärlicher Wahnsinn.

Bigben und Frogwares stellen in einem neuen Video das Ermittlungssystem von The Sinking City vor.

Ihr spielt darin den Detektiv Charles Reed, der durch die Straßen von Oakmont streift und nach den Gründen für die dort herrschenden übernatürlichen Kräfte und den unerklärlichen Wahnsinn sucht.

Mithilfe eurer Fähigkeiten zur Beobachtung und eurem Notizbuch führt ihr die Untersuchungen alleine durch. Ihr erforscht Tatorte, sammelt Informationen und befragt Bewohner.

"Einige Herausforderungen sind einfach zu bewältigen, andere werden Reeds einzigartige Fähigkeiten erfordern, wie die Retrowahrnehmung, mit deren Hilfe er Szenen der Vergangenheit sehen kann", heißt es.

Euer Ziel ist, Gemeinsamkeiten bei den Hinweisen zu finden und eure Theorien mithilfe des Gedankenpalasts zu untermauern.

Was dahinter steckt: "Hier können die Spieler ihre Hypothesen zu den potenziellen Schuldigen eingeben - doch er wird ihnen nicht verraten, ob sie auf der richtigen Spur sind. Die Spieler haben keine andere Wahl, als die Folgen ihrer getroffenen Entscheidungen zu akzeptieren."

Aktuelle Angebote für Konsolen. (Amazon.de)

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (3)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

FeatureDie schlechtesten Spiele aller Zeiten - Vier Jahrzehnte Games-Trash

Der Bodensatz einer ganzen Entertainment-Industrie

FeatureNintendo Switch: Die besten "Free to Play" Spiele für Mai 2020

Diese Spiele machen den meisten Spaß für das wenigste Geld ...

FeatureAnimal Crossing: New Horizons beste Inseln und schönste Inspirationen

Wohnen in der Westernstadt, auf dem Golfplatz oder im Jurassic Park

Animal Crossing: New Horizons - Alle Tiere auf eurer Insel

Was auf und um eure Insel kreucht und fleucht.

Animal Crossing: New Horizons - Events, Feiertage und spezielle Ereignisse

Besondere Tage mit besonderen Veranstaltungen und Belohnungen

Animal Crossing: New Horizons - Allgemeines und Spielfunktionen

Multiplayer, maximale Bewohner, Spielstand transferieren, Amiibo nutzen, Zeitzonen und mehr.

Animal Crossing: New Horizons - Materialien und Werkzeuge bekommen

Von Axt und Schaubel bis Sternis, Erz, Stein und Holz.

Animal Crossing: New Horizons - Aktivitäten und besondere Aufgaben

Sternschnuppen beobachten, Geist Buhu helfen, Fotoshootings, Fundsachen, Rübenhandel und mehr.

Kommentare (3)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading