Fallout 76: So funktioniert das Brauen und Destillieren

Braut Bier und mehr.

Bethesda hat das neue Brau- und Destilliersystem vorgestellt, das euch bald in Fallout 76 erwartet.

Dazu zählt unter anderem eine neue Quest namens "Abgestürzt auf Nukashine", mit der eure Karriere als Barkeeper im Ödland in der Nähe der Vault-Tec-Universität ihren Anfang nimmt.

"Hier erlebt ihr die glorreichen Tage der VTU-Elite erneut und entdeckt, welchen Unfug die Studenten außerhalb der Vorlesungssäle getrieben haben", heißt es. "Schließlich landet ihr in einer berüchtigten Flüsterkneipe und trefft auf Al, Appalachias betrunkensten Roboter, der euch verrät, wie ihr das extrem illegale Nukashine mit der brandneuen Braustation selbst herstellen könnt."

Die Braustation ist eine Werkbank und wie ihr sie herstellt, lernt ihr während besagter Quest. Sie lässt sich in eurem Camp platzieren und ihr braut verschiedene Getränke damit.

Jedes Glas gewährt Spielern eine temporäre Verstärkung, birgt aber auch Nachteile. Ebenso brauchen manche Spirituosen eine gewisse Gärungszeit, bevor ihr sie servieren könnt. Und je länger sie gären, desto stärker werden die Effekte. Dazu nutzt ihr den Gärbottich. Wie ihr den baut, lernt ihr ebenfalls während der Quest.

Nachfolgend lest ihr, was ihr herstellen könnt und welche Effekte das hat:

Weine und Spirituosen

  • Weine und Spirituosen benötigen eine gewisse Gärungszeit, bevor ihr ihre Effekte als "frische" Getränke in vollen Zügen genießen könnt. Lasst sie lang genug altern und aus "frisch" wird "Vintage". Diese Getränke hauen noch mal stärker rein. Hier könnt ihr sehen, wie viele Umdrehungen der Knaller-Whiskey bietet:
  • Frische-Effekt: Eure Nahkampfangriffe führen dazu, dass ihr euch selbst entzündet und euch und eurem Angreifer Schaden zufügt.
  • Vintage-Effekt: Zusätzlich zum Frische-Effekt fangen Gegner durch eure Schusswaffen- und Nahkampfangriffe Feuer.

Biere

  • Auch Biere müssen gären, aber im Gegensatz zu Weinen sollten diese am besten frisch serviert werden. Daher gibt es für Biere keinen Vintage-Effekt. Ein Glas eiskalter Hopfenjäger macht euch buchstäblich zum eiskalten Jäger:
  • Frische-Effekt: Verbessert die Stabilität beim Verwenden von Zielfernrohren und erhöht den Schaden gegen Tiere. Verringert die Präzision im V.A.T.S.

Mixgetränke

  • Mixgetränke benötigen keine Gärung und ihre Effekte können nicht gesteigert werden. Löscht euren Durst mit einem Zeckenblut-Tequila:
  • Effekt: Eure erfolgreichen Nahkampfangriffe haben eine Chance, euch mit einer Krankheit zu infizieren, können aber auch euren Hungerbalken füllen.

Sucht regelmäßig Al auf und ihr erhaltet von ihm eine von zwei wiederholbaren, zufälligen Tagesquests. In der ersten Quest lernt ihr nach dem Abschluss neue Rezepte. "Die zweite Quest stellt eure Geschmacksnerven auf die Probe, wenn ihr die fragwürdigen Effekte verschiedenster Drinks testet", sagt Bethesda.

Hier erfahrt ihr übrigens mehr zur Roadmap für Fallout 76 in diesem Jahr. Bethesda hat einige Updates geplant.

Aktuelle Angebote für Konsolen. (Amazon.de)

1

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading