World of WarCraft Classic: Vermeintliche Bugs in der Demo waren keine

Stimmt mit dem Original überein.

Einige der vermeintlichen Bugs in der Demo von World of WarCraft Classic, die Spieler meldeten, waren gar keine.

Vielmehr entsprechen einige der Dinge dem damaligen Gameplay, woran sich manche vielleicht nicht mehr so genau erinnern.

"Danke an alle, die uns so viel Feedback übermittelt haben, besonders an die Community-Mitglieder, die ganze Listen mit Problemen in der Demo erstellt haben", schreibt Community Manager Kaivax im Forum des Spiels (via PC Gamer). "Wir haben uns alles angeschaut, was gemeldet wurde, und möchten ein paar Anekdoten mit euch teilen, damit ihr seht, wie wir damit umgehen."

"Spieler berichteten, dass die Dämonenbeschwörung des Warlocks nicht richtig funktioniert - viele Spieler sagten, dass man seinen vorhandenen Dämon nicht verlieren sollte, bis ein neuer auftaucht", schreibt Kaivax. "Wir haben das in der Originalversion 1.12 überprüft und dort verschwand der vorhandene Dämonen, sobald man einen neuen beschwor."

Auch bei anderen Dingen entsprach die Demo im Gegensatz dazu, was die Fans als Fehler ansahen, dem Original.

Gleichzeitig gab es natürlich ebenso Fehler, die nicht beabsichtigt waren. Probleme gab es mit einer fehlerhaften Gesundheitsregeneration und auch mit dem Critical-Hit-Multiplikator für Zaubersprüche.

Manche Dinge wird Blizzard nicht korrigieren, zum Beispiel die Funktionsweise der Post, andere Sachen mit hoher Priorität wurden behoben. Ausweichen, Parieren und ein Nicht-Treffer kamen nicht häufig genug vor, die Chance auf einen kritischen Treffer steigt korrekt und "Slow Fall" betrifft nicht mehr länger eure Sprünge.

Erscheinen soll World of WarCraft Classic in diesem Jahr.

Aktuelle Angebote für euren PC. (Amazon.de)

Zu den Kommentaren springen (6)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

FIFA 20: Die besten Talente mit Potenzial, die in der Karriere helfen

Wie ihr junge Nachwuchsspieler findet und sie zu Stars ausbildet.

FeatureRollenspiele: Die besten RPGs, die euer Geld derzeit kaufen kann!

Und oft reicht schon wenig davon! (Update: Mai 2019)

Sekiro: Shadows Die Twice: Komplettlösung, Tipps und Tricks

Alles, was ihr zum Überleben im neuen Spiel der Dark-Souls-Macher braucht

Assassin's Creed Odyssey: Komplettlösung mit Tipps und Tricks

Assassin's Creed Odyssey-Komplettlösung: Alles, was ihr über eure Reise durchs antike Griechenland wissen müsst.

Kommentare (6)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading