In den letzten Jahren war die Gesundheit von Super-Smash-Bros-Director Masahiro Sakurai des Öfteren ein Gesprächsthema.

Fans machten sich aufgrund des hohen Arbeitspensums Sorgen über seine Gesundheit. Verschiedene gesundheitliche Probleme brachten ihn dazu, seine Work-Life-Balance anzupassen.

In einem neuen Interview mit Nintendo Dream (via Nintendo Everything) ging er jetzt erneut auf dieses Thema ein.

Wie er angibt, hat er während der Entwicklung des jüngsten Smash Bros Änderungen vorgenommen, nach viel Arbeit klingt es aber trotzdem noch.

"Ich habe einige Dinge im Vergleich zu früher geändert", sagt er. "Ich blieb zum Beispiel grundsätzlich nicht länger als bis 22 Uhr im Büro. Viele Unternehmen versuchen heutzutage auch extreme Überstunden zu vermeiden."

Trotzdem hatte er mit gesundheitlichen Schwierigkeiten zu kämpfen, er erwähnt "eine Menge Magenprobleme", darunter eine Lebensmittelvergiftung.

"Wenn du Symptome wie eine Lebensmittelvergiftung hast, musst du definitiv ins Krankenhaus richtig?", fügt er hinzu. "Ich hatte das bereits ein- oder zweimal während der Entwicklung erlebt. Es war, als hätte ich die Lebensmittelvergiftung von einigen Austern bekommen, die ich nicht aß. Vielleicht kam mein Essen mit ihnen in Kontakt."

In solchen Momenten macht er allerdings keinen Schritt zurück, indem er sich zum Beispiel mal einen Tag frei nimmt. "Nein, das tue ich nicht", erklärt Sakurai. "Ich lasse mir eine Infusion geben und gehe normal zur Arbeit."

In der Vergangenheit hatte er auch schon ins Gespräch gebracht, seine Karriere aufgrund der stressigen Arbeit zu beenden. Als Freiberufler ist er an keine strikten Regeln hinsichtlich der Zeiten im Büro gebunden, er bezeichnet sich als "fleißigen Arbeiter".

Zum einen zeigt es, mit welcher Hingabe er arbeitet. Zum anderen wäre es manchmal aber wohl doch besser für ihn, es ein wenig langsamer angehen zu lassen.

Aktuelle Angebote für Konsolen. (Amazon.de)

1

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs