Elite Dangerous: Das nächste große Update kommt erst in der zweiten Jahreshälfte 2020

Dazwischen gibt es aber kleinere Updates.

Bis das nächste große Update für Elite Dangerous erscheint, braucht ihr noch einiges an Geduld.

Nach Angaben von Entwickler Frontier erscheint dieses frühestens in der zweiten Jahreshälfte 2020.

Bislang hat Frontier das im Jahr 2014 veröffentlichte Spiel mit zwei größeren Add-Ons erweitert, zuletzt mit Beyond im Jahr 2018.

Über das nächste große Update sprach man zuerst im August 2018, als man schrieb, man habe mit der Arbeit an der "nächsten großen Ära" des Spiels begonnen. In einem neuen Beitrag sprachen die Entwickler jetzt erneut darüber und bezeichnen das Update als "definierenden Moment in der Geschichte des Spiels" und als das "bislang größte Update". Unklar bleibt aber weiterhin, welche Inhalte besagtes Update bieten wird.

Bis dahin bleibt das Spiel natürlich nicht ohne Updates. Geplant sind wöchentliche und monatliche Events, ebenso kleinere Updates alle drei bis vier Monate.

Diese bringen "neue Features, Perks und Inhalte" mit sich, ebenso Neuerungen, die die Grundlage für die neue Ära darstellen. Die ersten beiden Updates haben neue Spieler im Visier, ebenso sollen sie das Spiel verbessern.

Was die Events betrifft, möchte man mehr bieten. Verschiedene Szenarien, galaxieweite Veränderungen, neue Assets und andere Dinge.

Zu den Eisplaneten und Flottenträgern, die eigentlich für die letztjährige Beyond-Season versprochen wurden, machte man keine neuen Angaben.

Aktuelle Angebote für euren PC. (Amazon.de)

1

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Amazon könnte Probleme haben alle bestellten Xbox Series X auszuliefern

Aber keine Sorge, bezahlt einfach einem Flipper ein paar Euro extra

Das GTA der Zukunft? Ex-Rockstar Chef Benzies macht Everywhere

Neue Investoren spülen 42 Millionen Dollar in das Projekt.

25 Jahre Resident Evil: Capcom deutet schon mal die Feierlichkeiten an

Mehr Remakes? Oder doch nur ein Jubiläums-Sale?

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading