Wrath: Aeon of Ruin soll ein geistiger Nachfolger von Quake werden

Basiert auch auf dessen Engine.

1C Entertainment, 3D Realms und Entwickler KillPixel haben heute Wrath: Aeon of Ruin angekündigt.

Der Dark-Fantasy-Horror-Shooter soll ein geister Nachfolger von Quake werden und nutzt die ursprüngliche Quake-Engine.

Einen "ersten Vorgeschmack" auf das Spiel erhaltet ihr im Sommer auf Windows, Mac und Linux, also vermutlich als Early-Access-Titel auf Steam. Umsetzungen für Switch, PS4 und Xbox One sind für Anfang 2020 geplant.

Um die Entwicklung kümmern sich 3D Realms und KillPixel gemeinsam, beteiligt sind auch Veteranen aus der Quake-Szene. Die Musik stammt von Quake-Champions-Komponist Andrew Hulshult und Bjørn Jacobsen, Senior Audio Engineer von Cyberpunk 2077, ist ebenfalls mit dabei.

In puncto Leveldesign strebt man nicht-lineares Gameplay an. Anfangs sind nur die ersten beiden Realms in der Hub-Welt von Wrath zugänglich, mit versteckten Schlüsseln öffnet ihr weitere.

Mittels "Soul Tethers" ist es euch möglich, überall zu speichern, allerdings sind diese nur begrenzt vorhanden. Speichert also weise.

Ihr bereist alte Gruften, versunkene Ruinen, Tempel und Wälder. Insgesamt stehen neun Waffen zur Verfügung, darunter zum Beispiel eine doppelläufige Schrotflinte.

Aktuelle Angebote für euren PC. (Amazon.de)

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading