Anthem: Der neue Patch ist da und das bewirkt er

Ohne Respawn-Einschränkungen.

Der neueste Patch für Anthem wurde am Wochenende veröffentlicht und bringt eine ganze Reihe Anpassungen und Änderungen mit sich.

Zu denen mit "hoher Priorität" zählen zum Beispiel die entfernten Respawn-Einschränkungen.

Die Respawn-Timer hängen jetzt von eurer ausgeübten Aktivität ab. Bei den Aktivitäten Kritischer Pfad, Agentenmissionen und in anderen Missionen, die nicht zum Endgame gehören, liegt der Respawn-Timer jetzt bei zehn Sekunden.

"Für Festungen, legendäre Aufträge und andere Missionen, die zum Endgame gehören, beträgt der Respawn-Timer nun 30 Sekunden", heißt es. "Der Respawn-Timer im Freien Spiel bleibt unverändert."

Wie angekündigt gibt es ab Level 30 keine gewöhnliche und ungewöhnliche Beute mehr und auch in den Truhen von Festungen findet ihr keine gewöhnliche und ungewöhnliche Beute mehr.

Des Weiteren behebt BioWare mit dem Patch "eine Reihe von Problemen", die zu Abstürzen und Verbindungsproblemen führen, auch Schwierigkeiten mit der Audiowiedergabe sollen der Vergangenheit angehören.

Die kompletten und umfangreichen Patch Notes findet ihr hier.

Aktuelle Angebote für Konsolen. (Amazon.de)

1

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading