Fortnite: Switch-Spieler treten nicht mehr gegen Xbox-One- und PS4-Spieler an

Und weitere Neuerungen.

Patch 8.10 für Fortnite ist da und nimmt Änderungen im Cross-Play-Matchmaking von Battle Royale vor.

Xbox-One- und PS4-Spieler befinden sich jetzt in einem gemeinsamen Spielerpool. Dazu müsst ihr Cross-Play zustimmen, ansonsten könnt ihr nur den Creative Mode oder Playgrounds spielen.

Ebenso werden die Switch- mit den Mobile-Spielern zusammengeführt. Zuvor traten Switch-Nutzer noch gegen PS4- und Xbox-Spieler an.

Epic zufolge erwartet man sich davon ein besseres Spielerlebnis für Mobile- und Switch-Spieler.

Es war im Grunde immer wieder die Rede davon, dass die Switch-Version nicht mit den anderen Konsolen mithalten kann. Das dürfte letzten Endes wohl ausschlaggebend für die Änderung sein.

Digital Foundry hatte im Januar entdeckt, dass Fortnite-Spieler mit niedriger Framerate (30 FPS) - auf der Switch oder einem Low-End-PC - echte Nachteile haben. Ebenso hatte Epic betont, dass auf der Switch nicht mit 60 FPS in Fortnite zu rechnen sei.

Der neue Patch befasst sich in Teilen auch mit der Performance der Switch-Version:

  • Zunehmende Ruckler auf Nintendo Switch wurden behoben, die durch schlechtes Timing des Grafikprozessors verursacht wurden.
  • Die Performance auf Nintendo Switch wurde verbessert, da Partikeleffekte nun seltener bei Tageswechsel ausgelöst werden.

Davon abgesehen erwartet euch der Kugler als neues Fahrzeug. Das Einsitzerfahrzeug erinnert an die kugelförmigen Fahrzeuge aus Jurassic World und mit dem integrierten Greifer und Boost kommt ihr Steilwände hinaus oder schwingt euch durch die Baumwipfel.

Verkaufsautomaten verteilen ihren Inhalt jetzt kostenfrei, verschwinden jedoch, nachdem sie einen Gegenstand oder eine Waffe ausgegeben.

Weiterhin könnt ihr im zeitlich begrenzten Raubzug-Modus. Spieler suchen darin nach einem Juwel und müssen es zu einem Fluchtwagen bringen, bevor jemand anderes gewinnt.

Mehr Infos findet ihr in den Patch Notes.

Aktuelle Angebote für Konsolen. (Amazon.de)

1

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (3)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (3)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading