The Division 2: Impulsgeber, Geschütz, Drohnenstock und Chem.-Werfer – Was ihr über die Fähigkeiten wissen müsst

Alles über den Scanner, Geschützturm, Drohnenstock und Chemikalien-Werfer.

Acht sogenannte Fertigkeiten-Plattformen stehen euch in The Division 2 zur Option. Ihr werdet sie im Verlauf des Spiels automatisch freispielen und könnt sie dann entsprechend eures Spielstils, eurer Gruppenzusammenstellung und euren Missionen frei anpassen. Sollte euch der Begriff "Fertigkeiten-Plattformen" nichts sagen, ihr könnt es auch als Grundfähigkeit oder Basisskill bezeichnen, von denen es jeweils weitere unterschiedliche Versionen - sogenannte Fertigkeits-Varianten - gibt. Das sind im Grunde verschiedene Effekte derselben Grundfähigkeit.

Ein Beispiel zum besseren Verständnis: Der Drohnenstock an sich eine Fertigkeiten-Plattform, von der es allerdings die vier Varianten "Wiederhersteller, Stecher, Wiederbeleber und Doper" gibt. Schon anhand der Namen der Varianten könnt ihr erahnen, welche Funktion dahintersteckt oder für welchen Spielstil er gedacht ist (defensiv / offensiv / Unterstützung / Heilung etc.). Auf dieser Seite gehen wir auf die vier Plattformen "Impulsgeber, Geschütz, Drohnenstock und Chem.-Werfer" genauer ein.

Impulsgeber

The_Division_2_Impulsgeber_Fertigkeiten

Der Impulsgeber dürfte allen bekannt sein, die bereits den Vorgänger gespielt haben (auch wenn sich ein paar Dinge geändert haben) und ist in erster Linie für die Aufklärung gedacht. Es gibt drei verschiedene Varianten des Impulsgebers die sich durch verschiedene Mods noch verbessern lassen.

Scanner

  • Cooldown: 120 Sekunden
  • Wirkzeit: 10 Sekunden
  • Effektradius: 25 Sekunden

Aktiviert ihr die Fähigkeit, sendet ihr eine orangefarbene Schockwelle aus, die sich von eurem Charakter aus in alle Richtungen ausbreitet (360-Grad). Befinden sich feindliche Ziele im Wirkungsradius des Impulses, werden sie orangefarben hervorgehoben und ihr erhaltet eine Info über die genaue Anzahl.

Fernscanner

Ihr könnt den Scanner nun wie eine Granate auf eine Stelle werfen. Dort aktiviert er sich und sendet alle sechs Sekunden einen Impuls aus und hebt dabei vorhandene Gegner orangefarben hervor. Außerdem erhaltet ihr über eurem Charakter eine Info, wie viele Gegner sich im Wirkungsbereich aufhalten. Damit eignet sich die Fähigkeit hervorragend dazu, weiter entfernte Gebiete oder Räume und Etagen in Gebäude sicher zu scannen.

Störgerät

In dieser Variante wird euer Scanner zum Störsender. Er gibt einen Impuls ab, der feindliche Elektronik im Wirkungsradius überlädt und somit für kurze Zeit außer Gefecht setzt. Ihr könnt und müsst die EMP-Welle aufladen, um den Wirkungsbereich zu vergrößern. Besonders hilfreich, wenn der Gegner Geschütze, Drohnen oder andere lästige Geräte einsetzt.

Geschütz

The_Division_2_Geschuetz_Fertigkeiten

Auch den Geschützturm dürften alte Hasen noch aus Teil 1 kennen. Er ist primär für offensive Spieler gedacht und kann sowohl als Feuerunterstützung im Kampf als auch als eine Art der Ablenkung fungieren. Es gibt drei verschiedene Geschützturm-Varianten, die mit unterschiedlichen Waffen bestückt sind und verschiedene Vor- und Nachteile bieten. Grundsätzlich könnt ihr jeden Turm vor euch platzieren (Fertigkeitstaste drücken) oder ihn an eine Stelle in eurer Nähe werfen (Fertigkeitstaste gedrückt halten, ziel auswählen, dann loslassen). Es dauert stets ein paar Sekunden, bis der Turm nach seiner Platzierung aktiv wird und angreifen kann.

Sturm-Geschütz

Der Sturm-Geschützturm ist der Sturmdrohne recht ähnlich. In dieser Version ist der Turm mit einem leichten Maschinengewehr ausgerüstet, dass im 360-Grad Wirkungsbereich den nächsten Gegner automatisch verfolgt und attackiert, wenn ihr euch selbst im Kampf befindet. Alternativ - wenn ihr nicht im Kampf steckt - könnt ihr dem Turm auch manuell ein Ziel vorgeben.

Verbrenner-Geschütz

Ihr wollt dem Feind im wahrsten Sinne des Wortes "einheizen"? Dann ist diese Variante eure erste Wahl. Hier feuert euer Geschützturm einen Feuerstrahl ab, der getroffene Gegner in Brand steckt, sodass sie sich nicht wehren können. Der Schaden ist relativ hoch, allerdings greift der Turm nicht mehr automatisch an, sondern muss manuell bedient werden. Außerdem habt ihr hier keinen 360-Grad Wirkungsbereich, sondern lediglich einen etwa 30-Grad großen, kegelförmigen Zielbereich, indem der Feuerstrahl hin und her gelenkt wird. Verlässt der Feind diesen Effektbereich, ist er vor den Flammen sicher. Der Turm eignet sich gut für Gegnerkontrolle (CC) und kann beim Aufstellen ein- und ausgeschaltet werden.

Scharfschütze

In dieser Version richtet euer Geschützturm dank größerem Kaliber mehr Schaden an und hat deutlich mehr Reichweite. Dafür feuert er nicht mehr automatisch, sondern nur auf manuell vorgegebene Ziele (er zielt auf euren anvisierten Gegner). Es dauert einen kurzen Moment, bis der Turm euer Ziel erfasst, ihr könnt seine Zielerfassung aber auch manuell anpassen.

Drohnenstock

The_Division_2_Drohnenstock_Fertigkeiten

Der Drohnenstock ist die neueste SHD-Technologie und neu in The Division 2, den ihr im Grunde wie eine Granate einsetzt. Werft ihr den Drohnenstock auf ein Zielgebiet, entfesselt es automatisch seine Wirkung auf den Effektbereich. Welche Wirkung die kleinen Drohnenschwärme haben, hängt davon ab, welche der vier Varianten ihr wählt.

Wiederhersteller

Wie der Name schon sagt, stellen hier winzige Reparaturdrohnen im Laufe der Zeit die Rüstung von euch und / oder euren Verbündeten wieder her. Werft sie einfach neben euch oder eure Verbündeten und die Drohnen erkennen und reparieren selbstständig die Rüstungen von im Effektbereich befindlichen Verbündeten. Es dauert einen kurzen Moment, bis die Reparateuren beginnen. Es wird zunächst eine größere Menge Rüstung wiederhergestellt, anschließend weiter Punkte über Zeit. Das perfekte Heiler-Item im Kampf.

Stecher

In dieser Version fungiert der Drohnenstock als offensive Waffe. Sobald ihr sie platziert habt, schwärmen Mikrodrohnen aus und greifen feindliche Ziele an, die sich in ihrer Reichweite befinden. Die Drohnen visieren Schwachstellen an und zerstören diese effizient.

Wiederbeleber

In dieser Variante kann der Drohnenstock Verbündete in seinem Effektradius wiederbeleben. Ihr könnt eure niedergeschlagenen Kollegen entweder schnell mit wenig Gesundheit und Rüstung vom Boden aufkratzen (Fähigkeiten-Taste drücken) oder ihr ladet die Drohnen auf (Fähigkeiten-Taste gedrückt halten), um sie mit mehr Gesundheit und Rüstung wiederauferstehen zu lassen. Je länger ihr die Taste gedrückt haltet, umso mehr Gesundheit und Rüstung erhalten eure Verbündeten.

Doper

In dieser Variante wird euer Drohnenstock zum Unterstützer-/Buff-Item. Er sendet nun Mikrodrohnen aus, die alle im Effektbereich befindlichen freundlichen Spieler (auch euch selbst) Stimulanzien verabreicht, die die Waffenhandhabung, Bewegung und andere körperliche Fähigkeiten der Agenten verbessern.

Chem.-Werfer

The_Division_2_Chem_Werfer_Fertigkeiten

Eine weitere Neuentwicklung aus dem SHD-Techlabor. Der Chemikalienwerfer ist eine nützliche und gefährliche Waffe, die kleine Chemikalienbehälter verschießt, die wiederum - abhängig der Version - unterschiedliche Effekte beim Aufprall mit sich bringen. Die Wirkungen der vier verschiedenen Varianten reichen von hilfreich für Verbündete bis tödlich für Feinde.

Verstärker

In dieser Version ist der Chemikalienwerfer eine Art Buff-/Heil-Werkzeug für euch und eure Verbündeten. Feuer ihr den Verstärker-Kanister ab, entsteht eine grüne Gaswolke, die im Wirkungsbereich die Rüstung von Verbündeten und euch selbst repariert und sogar noch verstärkt.

Feuerteufel

Wie der Name vermuten lässt, feuert ihr hier einen Kanister mit lilafarbenen, hochexplosiven und leicht entzündlichen Gas auf das Zielgebiet. Bereits ein kleiner Funke - also wenn ihr auf das Gas feuert oder der Gegner selbst eine Waffe abfeuert - führt dazu, dass das Gas sich entzündet und eine Explosion auslöst. Davon erfasste Feinde geraten in Brand und erleiden Schaden. Ihr könnt mehrere Kanister abfeuern und so einen größeren Bereich mit der vernichtenden Gaswolke überziehen, was zu verheerenden Kettenreaktionen führen kann.

Kampfschaum

Der Kampfschaum ist eine besonders fiese Angelegenheit. Feuert ihr einen Kampfschaum-Kanister auf euren Zielort ab, verteilt sich beim Aufprall grüngelbliche Flüssigkeit, die schnell aufschäumt und sich verhärtet. Vom Schaum erfasste Gegner werden stark verlangsamt und schließlich für kurze Zeit an Ort und Stelle festgeklebt, was sie für Flächenangriffe mit Granaten etc. extrem anfällig macht. Sobald der Schaum ausgehärtet ist, kann er allerdings vom Feind zerstört werden, wartet also mit dem nächsten Schlag nicht zu lange.

Oxidator

Das Oxidationsmittel aus dem Oxidator-Kanister, erzeugt eine kleine dunkellilafarbene Wolke die über relativ lange Zeit bestehen bleibt und gegnerische Rüstungen (und andere mechanische Gegenstände) angreift und ihre Gesundheit reduziert. Eine gefährliche Waffe, die Gegner schnell dazu veranlasst, das Weite zu suchen.

Weitere Guides zu The Division 2:

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (5)

Über den Autor:

Markus Hensel

Markus Hensel

Redakteur

Seit 2011 bei Eurogamer.de dabei. Zockt alles aus dem Hause Blizzard, insbesondere D3, Overwatch, Starcraft 2 und WoW-Raids (auch nach 10 Jahren noch). Hört Rock und Metal, hat einen Drachen-Fetisch, kann mit Fußball nichts anfangen, ist stolzer Besitzer eines Monstergrills und mag Kuchen und Kekse (viel zu sehr).

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (5)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading