Der Monat ist schon zur Hälfte vorbei und mit ein wenig Verspätung spricht Ubisoft jetzt darüber, was im März in Assassin's Creed Odyssey passiert.

Seit dem 5. März ist bereits der Blutlinie-DLC verfügbar, die dritte und letzte Episode von "Das Vermächtnis der ersten Kinge".

Ab dem 26. März bekommt ihr die siebte Episode der vergessenen Geschichten Griechenlands. Diese hört auf den Titel "Ein Freund, für den es sich zu sterben lohnt" und ihr helft Barnabas dabei, die Bedeutung hinter seiner wahnsinnigen Halluzination eines geliebten Menschen zu ergründen.

Zum Start der Geschichte müsst ihr das fünfte Kapitel der Hauptgeschichte erreicht haben und die Insel Skyros besuchen, dort beginnt die erste Quest mit dem Namen "Odyssey in die Vergangenheit".

Ab dem 19. März ist mit dem Abstergo-Paket ein neues Ausrüstungsset mit Reittier, Bogen, Schiffsdesign, Galionsfigur und Crew-Thema erhältlich. Darüber hinaus kommt Kapitän Octopus als legendärer Lieutenant-Skin ins Spiel.

Unterdessen erscheinen Assassin's Creed 3 Remastered und Assassin's Creed Liberation Remastered am 29. März für PC, PlayStation 4 und Xbox One, die Switch-Versionen folgen am 21. Mai.

Und zu guter Letzt läuft ab heute und bis zum 21. März die vierte Runde des Fotomodus-Wettbewerbs mit dem Thema "Mythen und Legenden des antiken Griechenlands". Der Gewinner erhält eine Spartan Edition von Assassin's Creed Odyssey.

Aktuelle Angebote für Konsolen. (Amazon.de)

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs