Möchtet ihr den Zorn der Japaner auf euch ziehen? Dann haltet einfach einen Famicom-Controller falsch herum.

Natürlich muss davon jemand ein Foto machen und dieses muss sich wiederum im Internet verbreiten.

Genau das passierte jetzt, wie NintendoSoup berichtet. Besagtes Foto wurde ursprünglich zur Verwendung in einem Lesebuch für Grundschüler in Japan aufgenommen.

Auch Leute, die normalerweise keine Videospiele spielen, prangerten das dem Bericht zufolge an. Aufgrund der Kritik sah sich das Erziehungsministerium der Iwata-Präfektur dazu gezwungen, über die Entstehung des Fotos aufzuklären. Man habe das Kind auf dem Foto einfach darum gebeten, den Controller in der Hand zu halten, um zu zeigen, wie Kinder im Jahr 1991 spielten.

Und da die heutigen Schulkinder nicht zwingend mit dieser Hardware vertraut sind, hielt das Kind den Controller falsch herum. Man hätte mehr Nachforschungen und Vorbereitungen treffen sollen, um solch einen "gravierenden" Fehler zu vermeiden, sagt das Erziehungsministerium.

Nun denn, wäre das auch geklärt. Immer schön aufpassen, wie ihr einen Controller haltet, wenn ihr fotografiert werdet.

Aktuelle Angebote für Konsolen. (Amazon.de)

1
Quelle: blog.esuteru

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs