Es ist Donnerstag und damit auch der Start der neuen Fortnite Woche 3. Wie üblich schaufelt Epic an diesem Tag drei beziehungsweise sieben neue wöchentliche Herausforderungen auf seine Server, um allen Free-Pass- respektive Battle-Pass-Spielern neue Aufgaben zu stellen.

Das Highlight in dieser Woche ist eine interessante Schatzsuche, die schon seit jeher zu den beliebtesten Aufgaben in Fortnite gehören. Außerdem rückt Epic Fallen-Gegenstände in den Vordergrund und will, dass ihr bestimmte Gegenstände wie Kakteen aufs Korn nehmt. Davon abgesehen erwarten euch auch ein paar bekannte Aufgaben. So dürft ihr mal wieder Truhen an bestimmten Orten durchsuchen, Kills mit spezifischen Waffen erreichen und verschiedene Orte auf der Karte besuchen. Unterm Strich also eine bunte Aufgaben-Mischung in dieser Woche.

Welche Herausforderungen euch in der aktuellen Woche erwarten und wie ihr sie am besten lösen könnt, erfahrt ihr nachfolgend auf dieser Seite. Sollte euch noch eine Aufgabe aus einer anderen Woche fehlen: Hier geht’s zu den Lösungen von Woche 3, Woche 2 und Woche 1.

Fortnite: Season 8 Woche 3 Aufgaben - Alle Challenges und wie ihr sie löst

Diesen Missionen müsst ihr euch in dieser Woche stellen:

Herausforderung Benötigte Menge Belohnung Kategorie
Besuche Fatal Fields und Salty Springs im Verlauf eines Matches (Phase 1 von 3) 2 Stück (x3) 5 Sterne oder 500 EP Kostenlos (Free Pass)
Zerstöre Kakteen in der Wüste (Phase 1 von 3) 30 Stück 5 Sterne oder 500 EP Kostenlos (Free Pass)
Platziere verschiedene Fallengegenstände im Verlauf eines Matches 2 Stück 10 Sterne oder 1.000 EP Kostenlos (Free Pass)
Suche dort, wo die Lupe auf der Schatzkarte im Ladebildschirm liegt 1 Stück 5 Sterne oder 500 EP Battle-Pass
Durchsuche Truhen bei Sunny Steps oder Fatal Fields 7 Stück 5 Sterne oder 500 EP Battle-Pass
Füge Gegnern Kopfschussschaden zu 500 Punkt 10 Sterne oder 1.000 EP Battle-Pass
Erziele eine Eliminierung mit einer Maschinenpistole, einer Pistole und einem Scharfschützengewehr 3 Stück 10 Sterne oder 1.000 EP Battle-Pass

Habt ihr alle Aufgaben abgeschlossen und besitzt einen Battle-Pass, könnt ihr euch als nächstes den Geheimer Stern von Woche 3 holen.

Fortnite_Woche_3_Herausforderungen
Das sind alle Herausforderungen in Fortnite Woche 3 (Season 8).

Fortnite: Besuche Fatal Fields und Salty Springs im Verlauf eines Matches (Phase 1 von 3)

  • Besuche Haunted Hills und Tilted Towers im Verlauf eines Matches (Phase 1 von 5)
  • Besuche Frosty Flights und Loot Lake im Verlauf eines Matches (Phase 1 von 5)

So oft wie diese Phasenaufgabe im Programm der wöchentlichen Herausforderungen erscheint, muss sie Epic besonders gut gefallen. Wie üblich, sollt ihr bei der "Reise-Challenge" jeweils zwei bestimmte Orte ihr in einem einzelnen Match abklappern, wobei die Aufgabe aus drei Schritten besteht.

Am besten landet ihr direkt zu Beginn einer in (oder in der Nähe) einer der jeweiligen Partnerstädte, lasst alle Gegner und sämtlichen Loot links liegen und rennt auf direktem Wege zum anderen Ort. Anschließend müsst ihr das Match nur noch auf normalen Weg beenden (sterben oder gewinnen) und schon seid ihr fertig.

Fortnite: Zerstöre Kakteen in der Wüste (Phase 1 von 3)

  • Durchsuche Munitionskisten im Schneegebiet (Phase 2 von 3)
  • Durchsuche Truhen im Dschungel (Phase 3 von 3)

Bei dieser neuen und interessanten Phasenaufgabe sollt ihr euch mit verschiedenen Objekten und Gegenständen im Spiel beschäftigen. Den Anfang machen Kakteen, von denen ihr ganze 30 in der Wüste zerstören sollen. Anschließend geht es weiter in den verschneiten Südwesten, wo ihr Munitionskisten durchsuchen sollt. Den Abschluss machen Truhen, die ihr im neuen Dschungelgebiet rund um den Vulkan im Nordosten der Karte suchen sollt. Die Aufgaben an sich sind im Grunde selbst erklärend, können allerdings etwas knifflig sein, wenn besonders viele Spieler hinter den Objekten herjagen. Solltet ihr also in eurem Match kein Glück haben, springt einfach in die nächste Runde.

Falls ihr etwas Hilfe bei den Kakteen, Munitionskisten und Truhen wollt, schaut auf der Seite Fortnite: Kakteen, Munitionskisten und Truhen finden - Alle Orte auf der Karte vorbei.

Fortnite_Kakteen

Fortnite: Platziere verschiedene Fallengegenstände im Verlauf eines Matches (Falle, Sprungfläche, Lagerfeuer)

Obwohl Fallen-Aufgaben nicht unbedingt neu in Fortnite sind, ist diese Version der Challenge bislang noch nicht da gewesen. Besonders schwer dürfte die Herausforderung nicht sein, wenn man einmal davon absieht, dass ihr die nötige Portion Glück haben müsst, die geforderten Fallengegenstände in einer Runde in die Finger zu bekommen. Am besten durchwühlt ihr dafür Vorratslieferungen, Vorratslamas, Verkaufsautomaten oder sucht die üblichen Bodenloot-Stellen ab.

Sowie ihr fündig werdet, müsst ihr nur noch zwei beliebige Fallen irgendwo auf der Karte aufstellen. Es spielt keine Rolle, ob euch Gegner auf den Leim gehen, ob oder wie viel Schaden die Fallen verursachen oder ob sie bis zum Ende der Runde unausgelöst herumliegen. Als Fallengegenstand zählen übrigens folgende Gegenstände:

  • Stachelfalle
  • Geschützturm
  • Sprungfläche
  • Knisterndes Lagerfeuer

Suche, wo die Lupe auf dem Schatzkarte-Ladebildschirm liegt

Diese Schatzsuche ist die interessanteste und spaßigste Aufgabe in dieser Woche, auch wenn sie nicht besonders schwierig ist. Ihr müsst dafür lediglich das Ladebild "Insel der Schätze" (Achtung: Wortspiel) genauer unter die Lupe nehmen. Darauf ist eine Lupe zu sehen, die einen bestimmten Bereich der Fortnite-Map genauer in den Fokus rückt und euch somit den Suchbereich für den versteckten Battle-Stern vorgibt. Wenn ihr nicht lange selbst suchen wollt, schaut auf der Seite Fortnite: Suche dort, wo die Lupe auf der Schatzkarte im Ladebildschirm liegt vorbei, dort haben wir für euch die Aufgabe aufgedröselt.

Fortnite_Schatzsuche_Woche_3

Durchsuche Truhen bei Sunny Steps oder Fatal Fields

Was wären die wöchentlichen Herausforderungen ohne die regelmäßig auftauchende Truhensuche an zwei möglichen Orten? Egal, wie eure Antwort darauf lautet, in dieser Woche schickt euch diese Aufgabe wahlweise nach Fatal Fields im Süden (Planquadrat F8 / G8) und Sunny Steps am nordöstlichen Rand der Karte (Planquadrat I2 / I3), wo ihr insgesamt sieben Truhen öffnen sollt.

Das muss nicht zwingend in einer Runde passieren, was ohnehin selten funktioniert, da eure Gegner auch nach den Truhen suchen. Wenn ihr Kämpfen während der Truhensuche eher aus dem Weg gehen wollt, empfehlen wir euch Fatal Fields als Anlaufpunkt, denn Sunny Steps ist immer noch ein neuer Ort und bekommt über den Vulkan vermehrt Spielerzulauf. Es Wahrscheinlichkeit, bei der alten Farm auf Gegner zu treffen, ist dagegen vergleichsweise gering.

Füge Gegnern Kopfschussschaden zu

Diese Aufgabe hat schon etwas Staub angesetzt, denn sie stand zu Beginn von Season 7 auf dem Programm. Ihr müsst euren Feinden insgesamt 500 Schadenspunkte durch Kopfschüsse zufügen, was nach mehr Arbeit klingt, als es tatsächlich ist. Denn: Kopfschüsse verursachen standardmäßig bereits viel mehr Schaden als normale Körpertreffer.

Mit der richtigen Waffe könnt ihr locker 200 und mehr Punkte mit einem einzigen Headshot verteilen. Insofern ist es für den Abschluss dieser Challenge ausreichend, insgesamt zwei bis vier Kopftreffer zu verteilen - je nach ausgerüsteter Waffe. Dafür habt ihr zudem unbegrenzt viele Runden zur Verfügung. Klingt eigentlich ganz machbar, oder?

Noch ein kleiner Tipp: Spielt in einem der großen Teammodi (50 vs. 50 oder Team Rumble) und sucht euch große Keilereien. Dort werdet ihr des Öfteren niedergestreckte Spieler finden, die für Kopftreffer besonders leichte Ziele abgeben.

Erziele eine Eliminierung mit einer Maschinenpistole, einer Pistole und einem Scharfschützengewehr

Diese Aufgabe hört sich zunächst vielleicht nach einer etwas lästigen Angelegenheit an, doch nachdem ihr die Kills nicht in einer einzigen Runde hinter euch bringen müsst und sie in beliebiger Reihenfolge ausführen könnt, solltet ihr sie früher oder später erfolgreich abschließen können.

Am besten nutzt ihr dafür einen der großen Teammodi (50 vs. 50 oder Team Rumble), denn dort achten die Spieler wegen der Respawn-Möglichkeit üblicherweise nicht so genau aufs Überleben. Außerdem ist es dort leichter, niedergestreckte Gegner zu finden, die sich dann besonders leicht mit der jeweiligen Waffe erledigen lassen.

Anzeige