Gaming-Headset- und Zubehör-Anbieter Turtle Beach übernimmt den deutschen Hardwareherstellers Roccat.

Roccat stellt unter anderem Gaming-Mäuse und -Tastaturen sowie Zubehörprodukte her.

Turtle Beach möchte damit seine Expansionspläne beschleunigen und seine Marktposition in PC-orientierten europäischen Ländern stärken.

Umgekehrt soll auch Roccat durch Turtle Beachs Vertrieb in Nordamerika und ganz Europa davon profitieren, während sich für Turtle Beach durch Roccats Präsenz in Asien neue Möglichkeiten eröffnen.

"Turtle Beach erwirbt Roccat für ca. 14,8 Mio. US-Dollar in bar, abzüglich einer Anpassung des Working-Capitals, 1 Mio. US-Dollar in bar oder Aktien sowie zuzüglich bis zu ca. 3,4 Mio. US-Dollar an Earn-Out-Zahlungen", heißt es.

Der Abschluss der Transaktion wird für das zweite Quartal erwartet.

Aktuelle Angebote für euren PC. (Amazon.de)

1

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs