Wer den Battle Pass zur ersten Season in Apex Legends kauft, hat die Möglichkeit, im Zuge dessen einige Apex Packs zu bekommen.

Sofern ihr nicht in Belgien lebt oder eure Region auf Belgien gestellt habt. Nachdem dort Lootboxen im letzten Jahr als Glücksspiel deklariert und aus mehreren Spielen entfernt wurden, braucht es natürlich einen Ersatz.

Statt Apex Packs erhalten Spieler dann Crafting-Metalle. Mit diesen lassen sich Skins herstellen. Insgesamt können die Spieler so mit dem Battle Pass 1.350 Crafting-Metalle erhalten, die Herstellung eines legendären Skins benötigt 1.200.

Wie Spieler herausfanden, ist es einfach möglich, in den Accounteinstellunen auf der EA-Webseite die Region in Belgien zu ändern. Das hat zur Folge, dass alle Apex Packs im Battle Pass durch Crafting-Metalle ersetzt werden, auch wenn ihr nicht in Belgien wohnt. Und ihr könnt damit auf den gewohnten Servern spielen.

Auf dem PC funktioniert das definitiv und Reddit-Nutzern zufolge ebenso mit den PS4- und Xbox-One-Versionen.

Die Aufteilung der Crafting-Metalle nach Stufe sieht wie folgt aus:

  • Level 26: 250
  • Level 43: 60
  • Level 53: 60
  • Level 73: 60
  • Level 83: 60
  • Level 86: 800
  • Level 93: 60

Ob EA beziehungsweise Respawn es bei dieser Möglichkeit belassen oder ob man es in Zukunft aktiv unterbindet, bleibt abzuwarten.

Aktuelle Angebote für Konsolen. (Amazon.de)

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs