Was während Nintendos Nindies-Präsentation alles für die Switch angekündigt wurde

Eine Menge.

Gestern fand Nintendos erste Nindies-Präsentation des Jahres 2019 statt. Im Zuge dessen gab es eine ganze Reihe neuer Indie-Titel für die Konsole zu sehen.

Über die Umsetzung von Cuphead und Cadence of Hyrule von den Machern von Crypt of the NecroDancer hatten wir bereits separat berichtet, aber das war längst nicht alles.

Zum Programm der Show zählten unter anderem Umsetzungen bekannter Titel und komplette Neuankündigungen.

Hier alles in der Übersicht:

  • Zeitgleich mit dem Debüt der dritten Staffel von Stranger Things kommt Stranger Things 3: The Game am 4. Juli auf die Switch. Ihr erkundet die Stadt Hawkins, löst Rätsel und spielt im Koop-Modus als einer von zwölf Charakteren.
  • The Red Lantern von den Timberline Studios verschlägt euch gemeinsam mit fünf Schlittenhunden nach Alaska. Ihr kümmert euch um die Vierbeiner und kämpft dort ums Überleben, nachdem ihr euch verirrt habt. Das Spiel erscheint später in diesem Jahr.
  • Double Fine und Bandai Namco arbeiten gemeinsam an RAD, einem 3D-Action-Roguelike in einer postapokalyptischen Welt. Ihr bewegt durch ein prozedural generiertes Ödland und durch die Strahlung kommt es bei eurem Charakter zu zufälligen Mutationen. Die Veröffentlichung ist für den Sommer geplant - auch für PC, Xbox One und PS4.
  • Der Neo-Noir-Action-Platformer Katana Zero von Devolver Digital und askiisoft kommt ebenfalls auf die Switch. Ihr spielt einen Attentäter, der unter anderem die Zeit manipulieren kann. Erhältlich ist das Spiel ab dem 18. April. Und das auch für PC.
  • Vlambeers postapokalyptischer Roguelike Nuclear Throne kommt auf die Switch. Sieben spielbare Welten, zwölf Charaktere, 30 Mutationen und über 120 Waffen erwarten euch darin. Das Spiel ist ab sofort erhältlich.
  • Im April erscheint mit Super Crate Box ein weiterer Vlambeer-Titel für die Switch. Die Umsetzung enthält exklusiv einen kooperativen und kompetitiven Multiplayer-Modus für zwei Spieler.
  • Das dritte Switch-Projekt von Vlambeer ist Vlambeer Arcade. Dabei handelt es sich um eine wachsende Sammlung von kleinen Spielen. Den Anfang macht später in diesem Jahr Ultrabugs, in dem ihr es mit endlosen Wellen an Weltraumkäfern aufnehmt.
  • Im Juni veröffentlichten Devolver Digital und Deadtoast My Friend Pedro zusätzlich zur PC-Version auch für die Switch. Ihr ballert euch darin durch die diverse Level und hört dabei auf eine empfindungsfähige Banane.
  • Flight School Studio kombiniert in Creature in the Well einen Hack-and-Slash-Dungeon-Crawler mit Pinball-Elementen. Im Sommer begebt ihr euch ins Innere eines verfluchten Berges und müsst eine alte Anlage wieder mit Strom versorgen, indem ihr Energiekugeln durch die Gegend schlagt. Zusätzlich erscheint das Spiel für PC.
  • Inti Creates' Blaster Master Zero 2 ist ab sofort auf der Switch erhältlich. Jason und Eve verschlägt es Monate nach den Ereignissen im Vorgänger in den Weltraum. Euer Ziel ist, eine Infektion zu stoppen, die Eve befallen hat.
  • Mit Pine schicken euch Kongregate und Twirlbound in ein Open-World-Abenteuer mit verschiedenen Biomen, Rätseln und Geheimnissen. Ihr spielt den jungen Erwachsenen Hue, der zum letzten Stamm der Menschen auf der Insel Albamara gehört. Mit den anderen Fraktionen, die aus Tierwesen bestehen, streitet ihr euch um Nahrung und Territorien. Erhältlich ist das Spiel ab August.
  • Im Sommer erscheint Bloodroots für die Switch. In dem Titel von Paper Cult spielt ihr Mr. Wolf, der auf Rache aus ist und spektakuläre, blutige Kombos aneinanderreiht. Dabei nutzt er alles, was er in der Umgebung findet, auch Möhren.
  • Canabalt-Entwickler Adam Saltsman bringt sein neues Projekt Overland auf die Switch. In dem rundenbasierten Survival-Spiel begebt ihr euch auf einen Roadtrip durch ein postapokalyptisches Amerika. Ihr bekämpft Gegner, nehmt neue Überlebende auf und beschafft euch neue Ausrüstung. Und jede Entscheidung soll Konsequenzen haben. Erhältlich ist das Spiel ab Herbst.
  • Bereits im Mai erscheint das Survival-Horrorspiel Darkwood von Acid Wizard Studio und Crunching Koalas. Es führt euch nach Ostmitteleuropa in einen Wald, in dem unbekannte Feinde auf euch lauern und die Umgebung korrumpieren. Neue Fähigkeiten erhaltet ihr, indem ihr eine merkwürdige Essenz aus Flora und Fauna extrahiert.
  • In Neo Cab ist Lina die letzte menschliche Taxifahrerin in den Straßen des kalifornischen Ortes Los Ojos. Sie trifft auf ihrer Reise diverse Charaktere mit eigener Geschichte, ebenso kümmert ihr euch um eure Finanzen, müsst eine gute Bewertung erhalten und eure Emotionen im Griff haben. Und all das, während ihr versucht, euren auf mysteriöse Weise verschwunden Freund Savy zu finden. Das Spiel erscheint im Sommer - auch für PC.
  • Von Decoy Games stammt der Unterwasser-Multiplayer-Shooter Swimsanity. Er bietet verschiedenen Koop- und Versus-Modi, die ihr offline und online spielt. In den acht Modi erwarten euch über 150 Herausforderungen. Im Sommer erscheint das Spiel nicht für Switch, sondern ebenso für PC, Xbox One und PS4.

Hier könnt ihr eine Nintendo-Switch-Online-Mitgliedschaft kaufen. (Amazon.de)

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading