Epic über Metro Exodus und Steam: "Wir wollen das nie wieder tun"

Schlechtes Timing.

Dass Metro Exodus zuerst exklusiv im Epic Games Store erscheint, sorgte im Januar für einige Aufregung. Verständlich, weil Vorbestellungen des Spiels auf Steam bereits möglich waren und der Titel kurz vor der Veröffentlichung stand.

Während einer Frage-und-Antwort-Runde auf der GDC 2019 ging Epic Games jetzt unter anderem auf dieses Thema ein.

"Wir wollen das nie wieder tun", sagt Steve Allison, der Leiter des Epic Games Store (via PC Gamer).

"Wir sprachen bereits seit mehreren Monaten mit ihnen", fügt er hinzu. "Sie trafen einige Entscheidungen auf ihrer Seite - ich möchte hier niemandem die Schuld zuschieben, es lag einfach am Timing und daran, was ihnen für ihr Geschäft wichtig war - und wir entschieden, es gemeinsam zu tun. Wir beide wussten, dass das, was im Hinblick auf die Kommunikation passierte, möglich war. Ich denke, es fühlte sich schlimmer an und war ein größeres Thema als wir erwarteten. Wir sprachen darüber... 'Wir werden das nie wieder auf diese Art und Weise tun.'"

Heute sei die ganze Situation anders als damals.

"Wir sind heute nicht mehr in einer Situation, in der das passieren könnte, denn der Store ist online, wir haben alles im Blick und können mit allen zusammenarbeiten", merkt er an. "Wir haben hier ein gutes Beispiel dafür, dass wir unsere Entscheidungen früher treffen sollten. Und das werden wir."

Trotz der ganzen Aufregung hat sich Metro Exodus im Epic Games Store sehr gut verkauft. Dennoch betont Allison, dass er nicht möchte, dass andere Entwickler das Gleiche durchmachen müssen wie 4A Games nach der Ankündigung.

Zwar sichert sich Epic aktuell viele zeitlich exklusive Titel für den Store, aber wie Allison angibt, wird das nicht ewig so weitergehen.

"Wir könnten auf Null gehen [hinsichtlich der Umsatzsaufteilung] oder im Jahr sehr, sehr wenige große Exklusivtitel anbieten", sagt er. "Wir werden es definitiv nicht in dem Umfang weiterführen wie wir es aktuell tun."

Aktuelle Angebote für euren PC. (Amazon.de)

1

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (3)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (3)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading