Am kommenden Wochenende findet das nächste Forschungsevent in Pokémon Go statt.

Dafür nimmt Niantic erneut ein paar Änderungen gegenüber den beiden vorherigen Events vor.

Los geht es am Samstag, den 30. März, um 11 Uhr. Diesmal läuft das Event ganze neun Stunden lang und geht dann um 20 Uhr zu Ende.

Dreht ihr währenddessen die Fotoscheibe von Pokéstops, erhaltet ihr begrenzte Forschungsaufgaben, die euch eine Begegnung mit Loturzel bescheren. Und dabei besteht die Chance, ein schillerndes Loturzel zu fangen.

"Pokémon, die aufgrund bestimmter Wetterbedingungen erscheinen, treten während des Events mit vermehrter Häufigkeit auf", heißt es weiter. Im Zuge dessen ist es möglich, einem schillernden Formeo in der Normalform zu begegnen.

Zu guter Letzt kommt die Attacke "Meteorologe" für Formeo dauerhaft ins Spiel.

Bequemer Pokémon fangen mit Pokémon Go Plus. Auch der Pokéball Plus ist mit Pokémon Go kompatibel. (Amazon.de)

1

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs