Hinter dem Marktplatz, auf dem ihr gegen den brennenden Bullen gekämpft hattet, öffnen zwei Soldaten das Tor zum nächsten Abschnitt des Spiels: Die Ashina Burg. Dieser Abschnitt beginnt mit einer Brücke vor einem Tor. Direkt am Tor steht eine Buddha-Statue / Figur des Bildhauers (Station: Ashina Burg) und eine betende Frau - die "Reisfrau" - mit der ihr kurz sprecht.

Alle Details zu der Reisfrau und wo ihr sie treffen könnt.

Dieses Gebiet offeriert euch mehrere Wege, die zu unterschiedlichen Zielen führen. Von der Brücke aus links gelangt ihr per Greifhaken zu einer weiteren Brücke, die den Zugang zum Verlassenen Verlies und danach weiter zum Senpo-Tempel und Berg Kongo gewährt.

Folgt ihr der Treppe geradeaus, und haltet euch gleich an der ersten Gasse links, gelangt ihr zurück in das Gebiet, in dem das Spiel startete (Ashina Talsperre). Hinter der Talsperre gelangt ihr einen anderen Abschnitt des Verlassenen Verlieses.

Geradeaus führt eine Treppe hinauf zu einem weiteren General, den ihr passiert, um zu zwei weiteren Abschnitten der Ashina-Burg zu gelangen („Oberer Turm" und „Altes Grab").

Doch bevor wir uns diesen Abschnitten widmen, muss zuerst der General Federn lassen. Ihr findet ihn am Ende der Treppe geradezu, doch solltet ihr nicht einfach hinaufrennen, weil er von mehreren Gewehrschützen umgeben ist, die euch mit drei Treffern unter die Erde bringen.

Ashina Burg - Weitere Seiten

Sekiro Komplettlösung: Ashina Burg: Der Weg zum obereren Turm

Sekiro Komplettlösung: Ashina Burg: Oberer Turm

Sekiro Komplettlösung: Bosskampf: Ashina Elite Jinsuke Saze

Sekiro Komplettlösung: Bosskampf Oberer Turm: Genichiro Achina

Sekiro: Ashina Burg: Altes Grab und Weg zum versunkenen Tal

Mini-Boss: Der General auf der Treppe, Kuranosuke Matsumoto

Wenn ihr das erste Drittel der Treppe hinauflauft, findet ihr rechter Hand, oben an den Häusern, einen Ankerpunkt für den Greifhaken. Nutzt ihn, um auf die Dächer zu schwingen, wo ihr euch parallel zur Treppe nach oben bewegt. Bleibt außer Sichtweite der Gewehrschützen, damit sie euch nicht vom Dach holen.

Bereitet euch auf drei oder vier blitzartige Überfälle vor, die ihr mit euren Wurfsternen erledigt. Ihr müsst die vier Gewehrschützen (denen der General eben noch brüllend einbläute, sie seien unbezwingbar) mit jeweils drei bis vier Wurfsternen überraschen. Feuert diese vier Wurfsterne schnell hintereinander ab, und am besten so, dass sie den betreffenden Soldaten seitlich oder von hinten treffen, damit ihr den Überraschungseffekt auf eurer Seite habt. Ist ein Schütze tot, könnt ihr entscheiden, ob ihr euch am nächsten Schützen versucht, oder ob ihr zuerst eine kleine Ruhephase im Verborgenen einläutet. Es bleibt euch überlassen, aber ihr müsst unbedingt alle Gewehrschützen, die den General umgeben, loswerden. Danach kehrt ihr zur Buddha-Statue am Fuß der Treppe zurück, um Geistembleme zu kaufen - ihr dürft aber NICHT RASTEN (!), sonst werden die Schützen reaktiviert.

Nun, da General Matsumoto auf sich gestellt ist, könnt ihr euch ihm direkt widmen. Wie üblich hat er zwei Lebenspunkte, was den Kampf in die Länge ziehen kann. Den Start könnt ihr auf zwei Arten einleiten:

1) Versucht die Aufmerksamkeit des Generals zu erlangen und ihn bis fast ganz hinunter zur Treppe zu locken. Verschanzt euch dann auf den Dächern rechts von der Treppe und wartet die nächste Ruhephase ab. Der General wird dann langsam zurück an seine Startposition schreiten, was euch Zeit für einen Sturzangriff samt Todesstoß lässt.

2) Sollte das nicht funktionieren, weil der General zu schnell zu seiner Starposition eilt (bevor ihr einen Sturzangriff einleiten könnt), so müsst ihr es auf direktem Weg probieren. Schreitet also die Treppe hinauf und gewinnt seine Aufmerksamkeit.

Der Rest des Kampfs ist ziemlich einfach, wenn ihr den General in den mittleren Bereich der Treppe lockt, sodass ihr bei Bedarf immer mal wieder zur Buddha-Statue zurückkehren könnt, um Embleme nachzukaufen. Diese Embleme benötigt ihr für eure Feuerwerk-Armprothese, mit der ihr den General am laufenden Band verwirrt. Das funktioniert besonders gut, wenn man bereits die zweite Stufe der Feuerwerksprothese freigeschaltet hat, ist aber auch mit der ersten Stufe möglich. In dem Fall müsst ihr nur etwas näher an den Gegner heran.

Jedes Mal, wenn sich der General nähert, zündet ihr das Feuerwerk, was ihn kurz zusammenzucken lässt. Nutzt diese zweit für einen Spezialangriff, also einen Wirbelschlag oder einen Schattenangriff - was euch am Ehesten passt. Das ist eine doppelte Belastung eurer Embleme, sie werden euch also schnell zuneige gehen. In dem Fall rennt ihr wieder zur Buddha-Statue und kauft welche nach.

1

Achtet allerdings darauf, dass der General nicht außer Reichweite gerät, sonst beginnt der Kampf von vorne. Er sollte euch allerdings auch nicht auf den Fersen sein, denn während ihr an der Buddha-Statue einkauft, bleibt ihr verwundbar für seine Angriffe.

Ihr könnt den General natürlich auch mit der klassischen Parade-Konter-Taktik besiegen. Seine harten Stöße sind relativ gut vorhersehbar und lassen sich meist mit dem Mikimi-Konter umgehen. Als Belohnung überlässt euch der General nach dem Kampf eine gläserne Gebetsperle. Außerdem erreicht ihr nun gefahrlos die Truhe an der Spitze der Treppe. Sie enthält göttliches Gras.

Weiter mit: Sekiro Komplettlösung: Ashina Burg: Der Weg zum obereren Turm

Sekiro: Alle Gebiete

Sekiro: Tipps und Hilfen

Anzeige