Sekiro: Ashina Burg: Altes Grab und Weg zum versunkenen Tal

Ein wichtiger Händler wartet auf dem alten Friedhof

Hinter dem großen Turm der Ashina Burg könnt ihr ein kleines abgeschottetes Gebiet erreichen, das „Altes Grab" genannt wird. Es gibt mehrere Wege hierhin. Entweder ihr folgt dem Weg über die Dächer des Turms (der gleiche Weg, der euch zum oberen Turm geführt hatte), springt aber nicht in das offene Fenster, sondern einfach weiter in das grüne Wasser des Burggrabens dahinter und sucht die nächstbeste Anlegestelle. Alternativ folgt ihr dem entsprechenden Kapitel unserer Lösung und arbeitet euch im oberen Turm der Ashina Burg nach unten ins Erdgeschoss. Hinter dem Raum, indem ihr das Sabimaru-Modul für eure Armprothese fandet, ist eine weitere verschlossene Tür, die nach draußen führt. Von dort aus gelangt ihr ebenfalls an die Seite des Turms.

Folgt nun der Gasse, die den Boden einer steilen Häuserschlucht bildet. Kurz vor einer Kreuzung lauft ihr zwei Soldaten in die Arme. Einer von ihnen hat eine lange Lanze. Unterschätzt den alten Knacker nicht. Er ist im Vergleich mit den blauen Samurai von zuvor recht langsam, hat aber ein paar ziemlich fiese Stoßattacken auf Lager, die euch viel Lebenskraft entziehen. Wenn ihr aufmerksam blockt und den Mikimi-Konter anwendet, stellt er kein Problem dar.

Die Kreuzung führt linker Hand auf eine Brücke. Geradezu steht eine Buddha-Statue / Figur des Bildhauers (Station „Altes Grab") an einem Geländer und rechts davon führt eine Treppe abwärts in einen Hof.

Theoretisch kommt ihr über den Hof weiter nach unten, aber diesen Weg können wir aus mehreren Gründen nicht empfehlen. Dazu kommen wir gleich. Wir empfehlen euch stattdessen, 2400 Sen-Münzen anzusparen und euch links neben der Buddha Statue an die Klippe zu stellen.

Auf dieser Seite entdeckt ihr unter euch ein Haus mit einem Loch im Dach. Euer Ziel ist nun, dieses Haus unentdeckt über das Loch im Dach zu betreten und mit der „Ratte", die dort haust, zu sprechen. Es ist ein Händler, der euch ein wichtiges Modul vermachen kann: Die „Eiserne Festung", praktisch eine Art Schild in Schirm-Form. Das ist ein Fächer-Modul für eure Armprothese, den euer Meister im maroden Tempel zu einem geladenen Schirm ausbaut. Der Geladene Schirm schützt euch vor vielerlei Angriffen - vor allem vor schweren Geschossen.

Apropos schwere Geschosse. In dem Moment, wenn ihr das Haus des Händlers verlasst, werdet ihr wissen, warum wir den „normalen" Weg ins Haus des Händlers nicht empfehlen. Links und rechts von eurer Position stehen Türme, in deren Spitze Soldaten mit schweren Kanonen stehen. Der Versuch, sie aus den Türmen zu holen, ist reine Zeitverschwendung, denn auf der geringen Fläche behalten sie die Oberhand. Da es hier unten im alten Grab nichts mehr von Bedeutung gibt, solltet ihr einfach linker Hand wieder zurück nach oben zur Buddha-Statue rennen. Passt auf, dass ihr nicht von den großen brennenden Kanonenkugeln getroffen werdet.

ALTERNATIVE BESCHAFFUNG DER EISERNEN FESTUNG: Solltet ihr entgegen unserer Empfehlung doch den normalen Weg zum Haus des Händlers eingeschlagen haben, so ist es sehr wahrscheinlich, dass ihr sämtliche Wachen in Aufruhr versetzt habt. Alarm überall, Kanonenkugeln fliegen im Sekundentakt. In dem Fall spricht die Ratte nicht mit euch, sondern greift an wie ein regulärer Gegner. Tötet ihr sie, dann könnt ihr das für die Zukunft wichtige Modul nicht mehr erwerben. Was also tun? Die Antwort darauf erfahrt ihr auf der Seite Sekiro: Händler tot? So kommt ihr trotzdem an seine Sachen.

In solchen Fällen könnt ihr wichtige Gegenstände, die unbedingt vonnöten sind, beim maroden Tempel erstehen. Geht einfach zu eurem untoten Trainingspartner in der Nähe des maroden Tempels. Da findet ihr eine kleine Hütte mit einem Kästchen. Das darin enthaltene Modul wird allerdings nicht günstiger - es kostet noch immer 2400 Sen.

WICHTIG: Bevor ihr euch ins versunkene Tal wagt, solltet ihr unbedingt den Gegenstand „Eiserne Festung" erworben und beim alten Bildhauer als „geladenen Schirm" installiert haben. Andernfalls ist die Reise ins versunkene Tal sinnlos, weil tödlich. Von der Buddha-Statue / Figur des Bildhauers Station „altes Grab" aus, dreht ihr euch um und rennt die Treppe hinauf. Vorsicht vor der Wache mit der langen Lanze! Eilt danach rechter Hand über die Brücke, auf der ihr zwei Soldaten belauschen könnt. Sie unterhalten sich darüber, dass es an Salz zum Desinfizieren der Soldatenwunden fehlt.

Einer von ihnen ist ein geschickter Katanaschwinger, den ihr nicht so leicht aus den Socken haut (sofern ihr keinen geheimen Todesschlag ansetzt). Bevor ihr euch mit ihm anlegt, solltet ihr allerdings die beiden Gewehrschützen (sein Gesprächspartner und einer direkt hinter der Brücke) beseitigen, sonst wird es ein unfairer Kampf.

Schreitet ihr hinter der Brücke durch das Tor, so werdet ihr sofort einen optischen Wandel erkennen. Statt grauer Steinmauern füllen grüne Pflanzen auf verschneitem Boden das Sichtfeld. Ein Weg schnörkelt sich abwärts zwischen Bäumen hindurch in ein Tal. Sieht schön aus, ist aber nicht ungefährlich. Überall im Dickicht der Pflanzen halten sich Primaten versteckt. Diese Affen sind mitunter ganz schön angriffslustig.

Nehmt sie euch einzeln vor, sofern es geht. Die Affen sind allein nicht besonders stark, aber in einer Überzahl schlicht überwältigend. Am Ende des Pfades erreicht ihr eine Hütte samt Buddha-Statue / Figur des Bildhauers (Station: Schrein der großen Schlange).

Weiter mit (alternativer Weg): Sekiro: Versunkenes Tal - Teil 1: Weg durch die Schlucht

Zurück zu: Sekiro Komplettlösung: Ashina Burg

Sekiro: Alle Gebiete

Sekiro: Tipps und Hilfen

Anzeige

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Shadow of the Tomb Raider: Komplettlösung mit Tipps und Tricks

Shadow of the Tomb Raider-Komplettlösung: Absolut alles, was ihr über Laras Abenteuer wissen müsst.

Pokémon Go: Evoli entwickeln - mit Namen zur 4. Generation

Die 4. Generation, auch mit Psiana, Nachtara, Blitza, Aquana oder Flamara

Fortnite Fortbytes: Übersicht aller Fundorte

Ein neues Feature für Sammler: Wie ihr die 100 Computerchips finden und freischalten könnt.

Assassin's Creed Odyssey: Alle Kultisten und wo ihr sie findet

Assassin's Creed Odyssey-Komplettlösung: So legt ihr dem Kult des Kosmos das Handwerk.

Spider-Man: Komplettlösung mit Tipps und Tricks

Spider-Man-Komplettlösung: Alles, was ihr über Spideys Abenteuer wissen müsst.

Resident Evil 2 Remake: Komplettlösung, Tipps und Tricks

Resident Evil 2-Komplettlösung: So überlebt ihr euren Aufenthalt in Raccoon City.

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading