Wer kennt das nicht, schon aus Dark Souls: Ihr habt diesen Händler eigentlich gar nicht angreifen wollen, es war ein Versehen, aber nun ist er tot und ihr im Ar... In Sekiro. Shadows Die Twice ist das auch möglich, entweder weil Feinde zu nah an den Händler rankamen und er nun alle für einen Feind hält oder weil es einfach ein Versehen war, dass ihr ihm eins übergezogen habt.

Das Problem ist jetzt natürlich, dass ihr vielleicht noch nicht alle essenziellen Dinge von diesem Händler gekauft habt, eine bestimmte Arm-Prothese zum Beispiel. Ihr denkt dann wahrscheinlich, dass diese Gegenstände für diesen Spieldurchgang nun verloren sind, so wie das in Dark Souls der Fall war.

Hier findet ihr den untoten Trainer im Maroden Tempel: Sekiro: Maroder Tempel - Trefft eure Helfer und lernt mehr über Prothese, Figur des Bildhauers, Geld und mehr

Sekiro ist in dieser Situation etwas netter zu euch. Sollte so etwas passiert sein, dann geht ihr erst einmal in den Maroden Tempel und zu eurem Untoten Trainingspartner auf der kleinen Lichtung am Rand. Der steht neben einem Schrei, der such sicher schon auffiel, aber mit dem man am Anfang des Spiels nicht viel anzufangen wusste. An diesem Schrein findet ihr den Gabenkasten und darin all die schönen Dinge, die der Händler euch hätte verkaufen können. Nichts Wichtiges geht also verloren.

1
An diesem Schrein neben dem Untoten wird euch geholfen.

Einen Haken hat die Sache aber dann doch, denn alle Gegenstände sind am Gabenkasten sehr viel teurer als sie bei dem Händler gewesen wären. Strafe muss eben sein. Aber immerhin müsst ihr in Sekiro: Shadows Die Twice nicht auf so wichtige Dinge wie die Schirm-Prothese verzichten, nur weil ihr den kleinen Typen mit seinem Hut von oben angefallen habt.

Sekiro: Alle Gebiete

Sekiro: Tipps und Hilfen

Anzeige