Seit gestern Abend ist Patch 1.04 für Anthem verfügbar. Eigentlich sollten Patches das Spielerlebnis besser machen und es gab einige viel versprechende Änderungen, zum Beispiel in Bezug auf die Beute.

Mittlerweile überwiegen aber eher die Verzweiflung und der Ärger der Community über neu auftretende Probleme nach Installation des Patches.

Von Schwierigkeiten mit dem Matchmaking bis hin zu den Loot-Drops ist im Internet die Rede. Ein Bug sieht etwa so aus, dass Beute, die ein anderer Spieler aufnimmt, auch in eurem Inventar landet. Im Grunde nichts Schlechtes, aber nicht beabsichtigt. BioWare untersucht das derzeit.

1
In der Anthem-Community herrscht schlechte Stimmung.

Drops von schwierigeren Feinden und Bossen sollten eigentlich besser werden, wurden aber anscheinend schlechter. Was auch immer passierte, die Chance auf Meisterwerk-Gegenstände und legendäre Items scheint gesunken zu sein - das Gegenteil von dem, was BioWare bewirken wollte. Stattdessen erhalten Spieler zahlreiche Crafting-Materialien und blaue beziehungsweise lilafarbene Ausrüstung.

Andere Spieler berichten, dass ihre Schubdüsen ohne ersichtlichen Grund schneller überhitzen als zuvor. Das heißt, dass sie nicht mehr so lange fliegen können und schneller wieder landen müssen, um sie abkühlen zu lassen.

Am Ende braucht es jetzt also einen Patch für den Patch, wie es aussieht. Und der kommt hoffentlich schnell.

Aktuelle Angebote für Konsolen. (Amazon.de)

Quelle: Reddit, Pushsquare

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.