Final Fantasy 10/10-2 HD Remaster: Neuer Steam-Patch ließ Spieler nicht mehr offline spielen

Square Enix spricht von einem Fehler.

Ein Anfang März veröffentlichter Patch für die PC-Version von Final Fantasy 10/10-2 HD Remaster sorgte bei den Fans für Unmut.

Viele von ihnen spekulierten angesichts nicht vorhandener Patch Notes, dass Square Enix das Spiel rund drei Jahre nach der Veröffentlichung um ein Always-on-DRM-System ergänzt habe, was aber eigentlich wenig Sinn ergibt.

Auf jeden Fall gab es ein Problem, durch das es nicht mehr möglich war, Final Fantasy 10/10-2 HD Remaster im Offline-Modus von Steam zu spielen.

1
Nach Kritik der Spieler zog Square Enix den Patch zurück.

Das hat Square Enix zwischenzeitlich auch so bestätigt und den Patch wieder zurückgezogen.

"Wir wissen von einem Problem, das die Möglichkeit beeinflusste, Final Fantasy 10/10-2 HD Remaster offline zu spielen", heißt es. "Um das zu korrigieren, haben wir das jüngste Update mit sofortiger Wirkung entfernt und ihr könnt euer Spiel jetzt wie zuvor weiterspielen."

"Eine neue Version des letzten Patches wird in naher Zukunft verfügbar sein", teilt das Unternehmen weiter mit. "Wir entschuldigen uns für entstandene Unannehmlichkeiten und danken euch für eure Geduld."

Am 16. April erscheint Final Fantasy 10/10-2 HD Remaster übrigens für Xbox One und Switch.

Aktuelle Angebote für euren PC. (Amazon.de)

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading