An der Buddha-Statue / Figur des Bildhauers (Station: Tiefen von Ashina) stehend, lauft ihr auf eine gigantische unterirdische Halle zu, die riesige Statuen zieren. Ein atemberaubender Anblick - und eine spielerische Herausforderung, denn hier warten einige Feinde mit Fernwaffen auf euch, unter anderem ein Mini-Boss, der euch selbst in Bewegung noch aus der Luft ballert. Ihr müsst also wie gehabt erst einmal vorsichtig vorgehen, um die Zahl der Gegner zu reduzieren.

Gleichzeitig ist der Boden zu einem guten Teil mit Gift gefüllt, was die Fortbewegung schwierig macht und euch auch periodisch Schaden zusetzt, solltet ihr zu lange in der trüben Suppe stehen und sich der Vergiftungsbalken bis zum Rand füllen. Abhilfe schaffen die vielen Statuen und alten Bäume, an denen ihr euch mit dem Greifhaken entlang hangeln könnt. Zunächst einmal aber wie gesagt: Vorsicht!

1
Rechts unten könnt ihr bereits klein die helle Gestalt Schlangenauges erkennen!

Tretet an die Kante heran, könnt ihr unter euch einen Schützen auf einem Gerüst erkennen. Lasst euch schleichend langsam zu ihm herunterfallen und erledigt ihn lautlos. Duckt euch unmittelbar wieder. Der Mini-Boss Schlangenauge Shirahagi hat wahre Adleraugen - und steht rechts unten. Arbeitet euch dann vorsichtig links in den Raum vor, indem ihr euch von Baum zu Baum und in Richtung der großen Statue links zieht.

Tiefen von Ashina weitere Seiten

Sekiro: Bosskampf - Sieben Speere von Ashina und Einsamer Schatten-Langschwertkämpfer

Sekiro: Giftbecken, Bosskampf: Schlangenauge Shirahagi

Sekiro: Verborgener Wald

Sekiro: Verborgener Wald, Bosskampf: Tokujiro, der Gierschlund und Nebel-Adliger

Sekiro: Dorf Mibu, Bosskampf: O'rin des Wassers

Sekiro: Wassermühle, Bosskampf: Verdorbene Nonne

Sollte euch Schlangenauge dabei sehen: Keine Sorge, hinter der Statue steht schon die nächste Buddha-Statue / Figur des Bildhauers (Station: Giftbecken), an der ihr rasten und den Raum in seine Ausgangssituation zurückversetzen könnt. Dann auf die Hand der großen Heiligenstatue und ihr seht diese Situation:

2
Hinschwingen, dann auf dem gestrichelten Weg schleichen.

Diese beiden Feinde kann man umbringen, ohne den Rest der Gegner zu alarmieren. Schwingt euch an den ersten Punkt (roter Pfeil) und schleicht dann entlang der gestrichelten Linie, um dort den ersten Typen von hinten umzulegen, und dann seinen Freund mit einer Barrage an Schlägen einzudecken und mit Haltungsschaden zu übermannen. Danach schleicht ihr links am Zelt vorbei dem Mini-Boss Schlangenauge Shiragai entgegen. Und dann muss es schnell gehen.

Bosskampf: Schlangenauge Shirahagi

Von hinten mit einer heimlichen Attacke reduziert ihr die Lebenskraft von Shirahagi schon um die Hälfte. Das Problem: Es gibt noch zwei Gegner in diesem Raum: Den oben auf dem Gerüst nahe des anderen Speicherpunktes und den großen auf der Insel in dessen Nähe. Letzterer ist weniger ein Problem, da er nicht sonderlich aggressiv ist. Aber den auf dem Gerüst müsst ihr schon ausschalten.

Zieht euch nach dem Angriff auf Shirahagi - der jetzt unentwegt auf euch schießt, also lauschen und im richtigen Moment in Bewegung bleiben - in Richtung des Gerüsts und ihr landet etwas oberhalb des Scharfschützen dort. Lasst euch möglichst schnell zu ihm runterfallen und übermannt ihn mit Haltungsschaden und einer schnellen Exekution. Dann schnell Richtung der großen Statue auf der anderen Seite, dort wo die Buddha-Statue / Figur des Bildhauers (Station: Giftbecken) steht.

Ihr macht Halt auf einem der Plateaus vor der großen Statue neben der Statue des Bildhauers und wartet darauf, dass sich Shirahagi nähert. Der Gute ist zwar ein Meisterschütze, aber nicht gerade ein Athlet. Er nähert sich also langsam am Boden - und da ist nun mal das Gift, das euch in diesem Abschnitt einen Großteil der Arbeit abnehmen kann, wenn ihr wollt.

3
Shirahagi nähert sich, kann euch aber nicht treffen, wenn ihr euch duckt.

Ihr müsst euch nun so bewegen, dass sich Shirahagi unentwegt im Gift bewegt. Es dauert eine Weile, bis der Effekt einsetzt, aber mit jeder Vergiftung kostet ihn das in etwa ein Viertel seines verbliebenen Lebensbalkens, was er nicht wirklich zu begreifen scheint. So leert sich seine Gesundheit fast vollständig. Ihr müsst nur noch nah an ihn ran, um ihm mit ein, zwei Treffern den Rest zu geben. Achtet darauf, dass euch der letzte, der besonders große Gegner auf seiner Insel nicht dabei erwischt.

4
Vergiftet!

Auf alle anderen Arten ist der Kampf wegen des widrigen Untergrunds und der mit Fernwaffen ausgestatteten übrigen Gegner sehr knifflig. Aber warum es sich schwierig machen, wenn es auch einfach geht? Wollt ihr es im direkten Kampf angehen, hilft euch Gachiins Konfekt bei einigen der schwierigeren Attentate, um den Kampf etwas angenehmer zu gestalten.

Ist Schlangenauge besiegt, kümmert ihr euch noch um den letzten Feind und sammelt dann schön alle der munter verstreut rumliegenden Ressourcen und Verbrauchsgegenstände ein. Ihr werdet bemerken, dass auch auf dem Kopf der größten Statue etwas liegt, das ihr offenbar aber nicht erreichen könnt. Der Ausgang hinter der Ursprungsposition des Bosses hat allerdings die Lösung parat: Geht hindurch und an der Kante stehend schaut ihr nach links oben. Hier könnt ihr euch hochziehen.

Folgt dem Gang, bis ihr euch ducken müsst und nasse Füße bekommt. Duckt euch unter dem Felsen hindurch und klettert direkt dahinter links hinauf. Ihr kommt an einen senkrechten Schacht, den ihr per Wandsprung - zwischen den beiden Wänden hin und her - emporspringt. Oben findet ihr euch dann hinter der Statue wieder.

Sekiro_Kumano_Jinzaemon_6

Danach zurück den Schacht hinunter und wieder in den feuchten Gang, den ihr dann links entlang geht. Am Schluss überrascht ihr einen Affen von hinten und tötet ihn. Durch das Loch lasst ihr euch dann in eine Arena hinunterfallen. Falls ihr im Versunkenen Tal schon den Wächteraffen besiegt habt, bekämpft ihr ihn hier noch einmal. Falls nicht, zieht ihr euch am Ende der Höhle mit dem Greifhaken hoch und gelangt nicht nur zu dem freundlichen Melodie-Samurai Kumano Jinzaemon, sondern auch in den neuen Bereich mit frischer Buddha-Statue / Figur des Bildhauers (Station: Verborgener Wald)

Weiter mit: Sekiro: Tiefen von Ashina - Verborgener Wald

Zurück zu: Sekiro: Ashina Talsperre Teil 2 und der Weg in die Tiefen von Ashina

Sekiro: Alle Gebiete

Sekiro: Tipps und Hilfen

Anzeige