Während ihr in Sekiro: Shadows Die Twice auf der Suche nach dem entführten jungen Herrn durch das Land der Ashina streift, begegnet ihr quasi an jeder Ecke feindlichen Samurai, gefährlichen Tieren und auch der einen oder anderen monsterhaften Gestalt.

Doch nicht alles im feudalen Japan will euch über die Klinge jagen. Abgesehen von den verschiedenen Händlern, die gerne mit euch Geschäfte machen, solange ihr die entsprechenden Sen mitbringt, trefft ihr ab und an auch auf Einheimische und Verirrte, mit denen ihr reden könnt und so Informationen erhaltet. Häufig ergibt sich daraus auch eine kleine Nebenquest, die euch eine lukrative Belohnung einbringt.

Da die Landschaft oftmals recht unübersichtlich ist und die Einheimischen auch eher darauf bedacht sind, sich nicht zu zeigen, passiert es recht schnell, dass man einen NPC einmal übersieht. Auf dieser Seite wollen wir euch daher alle freundlich gesinnten Charaktere in Sekiro auflisten und euch sagen, wo ihr sie finden könnt und welche Information oder Quest sie für euch in petto haben.

Die Ausnahme in dieser Liste sind: Die Händler, die wir bereits gesondert auf der Seite Sekiro: Alle Händler, wo ihr sie findet und was sie verkaufen aufgeführt haben.

Inhaltsverzeichnis Alle NPCs und Charaktere in Sekiro: Shadows Die Twice

  • Sekiro: Komplettlösung: Der junge Herr, Der Bildhauer, Emma, Hanbei (siehe weiter unten)
    Wichtige Figuren in Sekiro, die euch über das gesamte Spiel hinweg begleiten.

Wichtige Charaktere und die NPCs beim Maroden Tempel

Der junge Herr

Er ist praktisch das Ziel eurer Reise und taucht auch am Rande auf, aber sein und euer Schicksal wird über das der anderen NPCs und Entscheidungen, die ihr bei ihnen trefft, bestimmt. Daher hat er nicht direkt eine eigene Quest-Linie, der ihr folgt, sondern er ist mit vielen anderen verbunden, sie ihr im Laufe von Sekiro trefft.

Der Bildhauer

Der Bildhauer ist eine der Konstanten das ganze Spiel über. Er sitzt immer im Maroden Tempel und dementsprechend trefft ihr ihn nicht an anderen Orten oder folgt einer Quest-Linie wie den anderen. Das heißt aber nicht, dass er nichts zu erzählen hätte. Zum einen erkrankt er an der Drachenfäule, was ihr im Rahmen der Hauptquest löst, sobald ihr die Drachentränen habt, zum anderen hat er viele Geschichten zu erzählen. Diese rückt er aber nicht einfach so raus, sondern braucht erst einen guten Schluck Schnaps. Durch das ganze Spiel hindurch findet ihr Dinge wie Sake oder Affenschnaps und für jeden Schnaps, den ihr dem Bildhauer bringt, erzählt er euch eine Geschichte. Es ist noch unklar, ob dies eine Auswirkung auf den Story-Verlauf hat, sobald wir das wissen, werden wir es hier natürlich nachtragen.

Sekiro_Bildhauer
Er zeigt sich nicht gerne von Vorne...

Emma

Emma ist im Prinzip die Feuerhüterin aus Dark Souls. Das heißt, dass sie relativ fest an einem Ort verwurzelt ist. Zu Beginn sprecht ihr mit der Heilerin vor allem über die Kürbissamen, mit denen ihr die Anzahl der Heilungen der Kürbisflasche erhöht, und über die Drachenfäule und deren Heilung. Sie spielt im Laufe der Hauptgeschichte eine große Rolle, aber dies passiert in erster Linie in Erinnerungen und Rückblenden. Erst im späteren Spielverauf kann sie euch - je nach Entscheidung - auch als Gegner gegenüberstehen. Nachdem ihr Genichio Ashina besiegt habt, zieht sie vom maroden Tempel in Kuros Zimmer im Oberen Turm der Burg Ashina um.

Sekiro_Emma_die_Ärztin
Anscheinend eine zarte Blüte, doch die Blume hat Dornen, wie ihr im späteren Spielverlauf erfahren könnt.

Hanbei, der untote Trainer (Versteckter Zahn)

Hanbei, der untote Trainer an dem kleinen Schrein nahe des Maroden Tempels ist zwar ein wichtiger Faktor für euren Erfolg - immer brav bei ihm Techniken trainieren! -, aber jenseits einer kleinen Geschichte zu ihm selbst hat er nicht viel zu erzählen. Er ist halt untot, langweilt sich dort, freut sich, wenn ihr ihn ein paar Mal auf die richtige Weise umbringt.

Sekiro_Hanbei
Stets bereit für etwas aktive Sterbehilfe

Hanbei hat zwar keine große Nebenquest-Reihe, wie so manch anderer NPC in Sekiro, doch ein kleines Extra gibt es bei ihm: Ihr könnt ihn töten! Bekanntlich fällt dem Untoten das Sterben recht schwer, weshalb er nach einem Weg such, um seinem Dasein ein Ende zu bereiten. Ihr könnt ihn dabei unterstützen und ihn erlösen. Dafür müsst ihr zuerst die Wandschirm-Affen besiegt und die Sterbliche Klinge bekommen haben. Kehrt ihr mit der Klinge zu Hanbei zurück, kann sich dieser an das Schwert erinnern und bittet euch darum, seinem Fluch der Unsterblichkeit zu beenden.

Achtung: Stimmt ihr zu, könnt ihr mit Hanbei keine Trainingskämpfe mehr ausführen. Es sagt euch, dass er beim "nächsten Mal" bereit ist. Kehrt ihr nach einmaligem Rasten oder Reisen an der Figur zur ihm zurück, wartet er in klassischer Seppuku-Haltung auf seinen Knien und ihr könnt ihm (nach ein paar letzten Worten) den Todesschlag versetzten. Hanbei hinterlässt euch den Gegenstand Versteckten Zahn. Das ist im Grunde nichts Anderes als das Verbrauchsitem "Fest draufbeißen", nur, dass ihr es unbegrenzt nutzen könnt.

Weiter mit: Sekiro: NPCs und Quests: Inosuke Nogami und seine Mutter, Shinobi Uhu (Vater), Nogami Gensai

Sekiro: Alle Gebiete

Sekiro: Tipps und Hilfen

Anzeige