The Elder Scrolls Online: Elsweyr - Endlich Drachen

Das neue TESO-Kapitel führt erstmals in die Heimat der Khajiit und lässt euch einen Nekromanten spielen.

So sehr ich die Abenteuer auf dem Kontinent Tamriel auch mag, irgendwas hat mir in der fantastischen Welt voller Magier, Elfen und Monstern bislang gefehlt: Drachen. Für mich gehören die feuerspeienden Lindwürmer einfach zu einem stimmigen Fantasy-Ambiente dazu und der Kurzauftritt eines untoten Drachenskeletts in der Spielerweiterung Dragon Bones letztes Jahr war mir einfach nicht genug.

In dem kommenden Kapitel mit dem Titel Saison des Drachen hat der eklatante Großechsenmangel endlich ein Ende und ihr trefft die mächtigen Biester einfach überall: in Verliesen, als Bosse während eurer Quest zur Rettung von Elsweyr und als Dauerbedrohung über der Weltkarte kreisend.

TESO01
In der Elsweyr-Erweiterung bekommt ihr es mit dem Drachen Kaalgrontiid und seinen feuerspeienden Artgenossen zu tun.

Neben Drachen hat das im Juni erscheinende Inhaltsupdate von The Elder Scrolls Online noch eine ganze Menge mehr zu bieten, wie ein riesiges neues Gebiet zur freien Erkundung, eine frische Klasse für euren Spielhelden und einige sinnvolle Quality-of-Life-Verbesserungen. Aber mal der Reihe nach, wie kommt es eigentlich zur plötzlichen Drachenplage? Schuld ist der imperiale Magier Abnur Tharn, der die beiden Hälften der magischen Grollsteintafel zusammenfügt und damit ungewollt den mächtigen Drachen Kaalgrontiid und seine Brut auf die Provinz Elsweyr loslässt. Also reist ihr schleunigst in die Heimat der katzenähnlichen Khajiit und bietet eure Hilfe an.

Die haben die felinen Einwohner auch bitter nötig, denn die Khajiit befinden sich gerade im Kampf gegen die imperialen Invasoren unter der grausamen Königin Euraxia. Da kommen die Überfälle des aggressiven Drachenpacks natürlich ungelegen und euer Champion muss sich nun mit den Kaiserlichen Truppen und den feuerspeienden Monstern auseinandersetzen.

TESO02
Ihr könnt erstmals das neue Gebiet Elsweyr, die Heimat der katzenartigen Khajiit, bereisen.

Im Gegensatz zu den beiden letzten Kapiteln Morrowind und Sommersend, werdet ihr das ganze Jahr über einem zusammenhängenden Handlungsbogen folgen, der nicht nur die Inhaltserweiterung Elsweyr, sondern auch die darauf folgenden Verlies- und Story-DLCs umfasst und nach Aussage der Entwickler mindestens 30 Stunden Spielzeit beanspruchen wird. Am Ende werdet ihr hoffentlich die Drachen vertrieben haben und tief in die Mythologie der Khajiit, einer Rasse, die noch älter als die der Elfen ist, eingedrungen sein.

Zuerst aber erkundet ihr die neue Umgebung der Region Elsweyr, bisher einer der wenigen weißen Flecken auf der Landkarte Tamriels in The Elder Scrolls Online. Gelegen im Süden des Kontinents bietet das umfangreiche Gebiet abwechslungsreiche Landschaften, von Wüstenregionen Norden, bevölkert von Nomadenstämmen, über Sumpflandschaften, Dschungelgebieten und Städte der sesshaften Khajiit weiter im Süden. Der Umfang soll noch mal ein gutes Stück größer sein, als die Erweiterung Sommersend aus dem letzten Jahr, in der ihr einer Verschwörung der Hochelfen auf die Spur gekommen seid.

TESO03
In Verliesen, als Quest-Bosse und auf der Oberwelt: Überall warten Drachen-Herausforderungen auf euren Helden. Besonders knackig ist die neue 12-Spieler-Prüfung Sonnspitz.

Startpunkt ist die Stadt Riverhold, die bereits vom Joch der kaiserlichen Besatzer befreit wurde. Nach einem knappen Tutorial, das Neueinsteiger in die Kampfmechaniken einführt, dürft ihr gleich loslegen und machen, was ein Held eben so macht: ihr erfüllt Quest-relevante Aufträge, lernt Verbündete, wie Abnur Tharn, General Gharesh-ri oder die Khajiit-Agentin Khamira, näher kennen und metzelt euch durch Monsterhorden.

Neben den gewohnt abwechslungsreichen Missionen, bei denen ihr nicht nur stupide eine vorgegebene Anzahl Gegenstände sammeln oder die immer gleichen Gegner erschlagen sollt, sondern wirklich interessante Geschichten geboten bekommt, trefft ihr in den ersten Spielstunden auch schon auf Drachen. Unter Mithilfe von schlagkräftigen NPC-Kameraden lassen die sich allerdings noch recht schnell vertreiben. Die Konfrontationen werden später erheblich schwieriger, versprechen die Entwickler um den Game Director Matt Firor. Egal, wie gut ihr euren Helden ausgerüstet und aufgepäppelt habt, er oder sie ist eben kein Dovahkiin, wie der Dragonborn in The Elder Scrolls V: Skyrim, und die Begegnungen gehören zu den heftigsten Herausforderungen im Spiel.

TESO04
Erstmals seit Morrowind gibt es mit dem Nekromanten eine neue spielbare Klasse.

Belohnt wird die gefährliche Drachenjagd mit wertvoller Beute und einzigartigen Ausrüstungsgegenständen. Wollt ihr euren Charakter beispielsweise mit einer mächtigen Drachenknochenrüstung ausstatten, dann trommelt ihr ein paar Mitstreiter zusammen, schaut auf der Karte der Oberwelt nach, wo sich der nächste schuppige Gegner gerade befindet und macht euch auf den Weg zum Drachenschlachtfest. Besonders knackig fällt der Sonnspitz-Event aus, ein frischer 12-Spieler-Raid, bei dem ihr in der Großgruppe gegen besonders mächtige Feuerspeier antretet und zum Lohn ordentlich Loot einsammeln könnt.

Erstmals seit der Morrowind-Erweiterung aus dem Jahr 2017, gibt es eine neue Klasse im Heldenangebot und ihr könnt mit dem Nekromanten zu einem Meister der Schwarzen Magiekünste werden. Als Totenbeschwörer Tamriel zu bereisen, war schon seit der ersten Beta von TESO ein inniger Wunsch der Community, jetzt könnt ihr euch in dem umfangreichen Baukasten einen individuellen Antihelden nach Wunsch basteln und die Leichenberge auf den Schlachtfeldern als Quelle der Magie nutzen.

TESO05
Der Nekromant verfügt mit Schnitter, Knochentyrann und Lebendiger Tod über drei Fertigkeits-Linien, mit denen ihr euch je nach favorisierter Spielweise spezialisieren könnt. Und ihr könnt Haustiere mit in den Kampf nehmen.

Der Nekromant verfügt wie alle anderen Klassen über drei Fertigkeitslinien: Investiert ihr fleißig Erfahrungspunkte beim Stufenaufstieg in die Linie Schnitter, könnt ihr kräftig Schaden austeilen, mit Totenschädeln werfen oder ein brennendes Skelett beschwören, das sich auf Gegner stürzt und mit einer Explosion in den Tod reißt. Wenn ihr lieber als gut gepanzerter Tank in die Kämpfe geht, erweitertet die Fähigkeiten des Knochentyranns, die Spezialfähigkeiten der Linie Lebendiger Tod machen den Nekromanten zu einem mächtigen Heiler.

Im Gegensatz zu einem edlen Ritter müsst ihr allerdings bei den Ausflügen mit einem Totenbeschwörer aufpassen, was ihr in der Öffentlichkeit veranstaltet. Immerhin sind die Nekromanten die Bösen und wenn ihr vor den Augen der Bevölkerung mitten auf dem Marktplatz ein paar Leichen wandeln lasst, dann habt ihr schneller einen Wachtrupp am Hals, als euch lieb ist.

Das Tamriel-Justizsystem erlaubt keine Schwarze Magie und im Wiederholungsfall wird auch schon mal ein Kopfgeld auf euch ausgesetzt, was das gemütliche Umherstreifen in der Gegend erheblich erschwert, wenn ihr jederzeit damit rechnen müsst, dass ein Trupp Kopfgeldjäger oder die örtliche Miliz auf euch lauert.

TESO06
Alleine solltet ihr euch nicht an die Drachen heranwagen, das endet schnell in eurem unrühmlichen Ableben. Die Herausforderungen geht ihr am besten mit ein paar Freunden kooperativ an.

Für TESO-Profis bietet die Elsweyr-Erweiterung ein riesiges neues Gebiet, die Nekromanten-Klasse, Drachenbedrohungen und erstmals einen alle neuen Inhalte umspannenden Handlungsbogen. Zusätzlich dürften der Gilden- und Zonenfinder das Leben erleichtern. Tools, mit denen ihr ohne den bisher zu treibenden Aufwand einfach die passende Gilde für euch findet, und in den bereits bereisten Zonen angezeigt bekommt, welche Aufgaben noch auf Erfüllung warten. Sinnvoll, denn bei der schieren Menge an Missionen, hat man schnell den Überblick verloren, was es noch alles zu erledigen gibt. Elsweyr eignet sich aber auch für Neueinsteiger, die mit dem Kauf des Add-on das Hauptspiel und die beiden großen Erweiterungen Morrowind und Sommersend gleich dazubekommen. Das sollte für die nächsten 200 Stunden für Beschäftigung sorgen.

Entwickler/Publisher: ZeniMax Online Studios/Bethesda Erscheint für: PS4, Xbox One, PC - Geplante Veröffentlichung: 04. Juni 2019 - Angespielt auf Plattform: PC

Anzeige

Zu den Kommentaren springen (5)

Über den Autor:

Ulrich Wimmeroth

Ulrich Wimmeroth

Freier Autor

Mag Rollenspiele und Ego-Shooter, sammelt Retro-Konsolen und nutzt seinen PC hauptsächlich zum Schreiben über Spiele. Und für Strategie natürlich. Und das seit Dekaden.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

FIFA 20: Die besten Talente mit Potenzial, die in der Karriere helfen

Wie ihr junge Nachwuchsspieler findet und sie zu Stars ausbildet.

FeatureRollenspiele: Die besten RPGs, die euer Geld derzeit kaufen kann!

Und oft reicht schon wenig davon! (Update: Mai 2019)

Sekiro: Shadows Die Twice: Komplettlösung, Tipps und Tricks

Alles, was ihr zum Überleben im neuen Spiel der Dark-Souls-Macher braucht

Assassin's Creed Odyssey: Komplettlösung mit Tipps und Tricks

Assassin's Creed Odyssey-Komplettlösung: Alles, was ihr über eure Reise durchs antike Griechenland wissen müsst.

Kommentare (5)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading