Die Wandschirm-Affen sind der wohl seltsamste "Boss" in ganz Sekiro. Ihr erreicht ihn beziehungsweise sie, indem ihr im Senpo-Tempel an der Figur des Bildhauers (Station: Hauptsaal) an den Altar herantretet und eine Glocke läutet. Dies ist allerdings erst möglich, nachdem ihr Genichiro Ashina in der Ashina-Burg erledigt habt.

So oder so: Sobald ihr die Glocke läutet, beginnt eine Videosequenz, in der der einarmige Wolf an einen fremden Ort teleportiert wird, eine unwirkliche Tempelanlage, in der vier allzu menschlich anmutende Affen wohnen. Hier könnt ihr nach wenigen Metern den Steg entlang mit einem Mönch sprechen, der euch mehr über die Tiere verrät.

1
Nutzt diese Glocke im Hauptsaal.

So erfahrt ihr zum Beispiel, dass einer der Affen unsichtbar ist, weshalb seine Gestalt nicht auf dem Wandschirm am Beginn der Stage zu sehen ist. Der blaue Affe hat besonders gute Augen, der grüne hört verdammt gut, während der orangene wachsam seine Runden über die Dächer dreht und Alarm schlägt, wenn er euch sieht, respektive die Beine in die Hand nimmt, wenn ihr ihm zu nahe kommt - und dann zwei bis drei geisterhafte Kollegen auf den Leib hetzt, um ihm Zeit zu verschaffen. Diese richten Grauen-Schaden an, also Obacht! Nehmt dagegen. ein Beruhigungsmittel ein oder einen Schluck aus der melierten lila Kürbisflasche, solltet ihr sie schon haben.

Ihr seht schon: Es ist mehr ein Schleich-Abschnitt, als ein wirklicher Kampf, denn echte Gegenwehr leistet keiner von ihnen. Alle fliehen, wenn ihr sie erwischt und sind dann nicht ganz einfach einzuholen. Verlasst euch deshalb auf unsere Tipps hier und ihr habt das affige Quartett schnell erledigt.

So findet ihr alle Wandschirm-Affen.

Der Affe, von dem man meint, dass er am schwersten zu erwischen ist, muss als Erster dran glauben: Direkt zu Beginn des Abschnitts befinden sich auf dem Stück Steg hinter euch ein paar Flaschen und Becher. Vielleicht ist euch schon mal aufgefallen, dass der eine oder andere davon umgefallen ist? Liegt daran, dass der unsichtbare Affe direkt hinter euch spawnt.

Direkt nach Start des Stages dreht ihr euch um, manchmal muss man vorher zwei, drei Schritte vorwärts laufen, bevor er "erscheint" und lauft dann auf das Fleckchen mit den Gefäßen zu. Schlagt blindlings auf die Stelle ein und die Chancen stehen gut, dass ihr den Affen erwischt. Mehr als ein oder zwei Treffer verträgt er nicht und wehren tut er sich wie gesagt auch nicht.

2
Eigentlich ein idiotensicherer Plan. Leider hat er hat die Rechnung ohne Komplettlösungen im Internet gemacht.

Der nächste Affe ist der grüne mit seinen guten Ohren. Lauft ihr vom Start aus geradeaus, ragt in der Mitte ein riesenhafter Baum aus dem Nichts hervor. Hier sitzt der Affe zu Beginn und es gelang mir in meinem ersten Anlauf, mich zu ihm hinüberzuziehen und ihn mit dem ersten Schlag auszuschalten. Gelingt das nicht, was wohl vom Spiel eigentlich so vorgesehen ist, nimmt er auf dem Dach hinter der riesigen Glocke Platz. Ihr benutzt einfach nur die Glocke, um sein exzellentes Gehör gegen ihn einzusetzen. Das Scheppern betäubt ihn für einen Moment und ihr müsst ihm nur den Todesstoß versetzen.

Ob ihr nun dem Blauen oder dem Orangenen nachstellt, sei euch überlassen. An den orangenen kann man sich mit etwas Geduld leicht von hinten heranschleichen, und dann das machen, was ein Shinobi am besten macht. Der Blaue versteckt sich meist in dem Turm hinten links (vom Start aus gesehen) und bemerkt euch immer direkt wenn ihr euch nähert. Wenn ihr in diesem Turm allerdings die Hintertür öffnet, bläst ein Windhauch die Kerzen hier aus, was verhindert, dass er euch entdeckt.

Alles was ihr tun müsst, ist, ihn ein wenig durch die Gegend zu scheuchen, und er wird sich an diesen Ort zurückziehen. Es kann allerdings auch vorkommen, dass er an einem anderen Ort Schutz sucht: dem riesigen Gebäude an der Rückseite der Anlage. Das hat zwar keinen Boden, aber eine zusätzliche Etage unterm Dach. Könnt ihr den blauen Affen sonst nirgends finden, zieht ihr euch dort hinauf, und werdet mit großer Wahrscheinlichkeit fündig.

Sind alle vier Affen tot, erhaltet ihr nicht nur Erinnerung, mit der ihr an der nächsten Figur des Bildhauers eure Angriffskraft steigert, sondern auch eine neue Ninjutsu-Technik namens Puppenspieler. Die ist wahnsinnig hilfreich, denn wenn ihr sie ausrüstet, könnt ihr nach einem unbemerkten Attentat, R1 oder RB drücken, um den soeben gefällten Gegner für euch kämpfen zu lassen.

Im Anschluss an den Kampf erklingt eine kindliche Stimme, und ihr werdet zu einem Ort namens Inneres Heiligtum teleportiert. Hier findet ihr direkt eine Buddha-Statue / Figur des Bildhauers (Station: Inneres Heiligtum). In dem Tempel sprecht ihr das Göttliche Kind an und bejaht seine Frage, ob ihr die Sterbliche Klinge wirklich weit.

3
Meins!

Daraufhin bekommt ihr dieses mächtige Schwert, dass euch gleichzeitig die neue Kampfkunst: Sterbliche Klinge kredenzt, ein mächtiger, ausschweifender Angriff, der zwar reichlich Geistembleme kostet, dafür aber auch unblockbar ist und massiven Schaden anrichtet.

Außerdem bekommt könnt ihr vom Göttlichen Kind Reis erhalten. Die ersten Reiskörner bekommt ihr automatisch in die Hand gedrückt, weitere könnt ihr unter bestimmten voraussetungen erhalten (mehr dazu auf der Seite NPCs und Quests: Göttliches Kind). Reis ist ein solider Heilgegenstand, kann aber auch bei der alten Frau, die zum Beispiel auf der Brücke zum Burgtor der Ashina Burg oder am Berg Kondo zu treffen ist, gegen Informationen eintauschen.

In eurem Gesprächen mit dem Kind habt ihr auch die Möglichkeit, ihm das "Wichtige Objekt" Heiliges Kapitel: Infiziert zu überreichen. Das solltet ihr aber vorerst noch nicht unbedingt tun, denn hierbei handelt es sich um eine Entscheidung, die das Ende des Spiels beeinflusst. Vertagt das ruhig auf später.

Rennt im Anschluss an das Gespräch die Treppe hinauf und öffnet die Tür, um eine Abkürzung in den Hauptsaal des Senpo-Tempels zu öffnen.

Weiter mit: Ashina Talsperre & Bosskämpfe Sieben Speere und Einsamer Kämpfer

Zurück zu: Sekiro Komplettlösung: Hauptsaal des Senpo-Tempels - Senpo-Fertigkeitenbaum

Sekiro: Alle Gebiete

Sekiro: Tipps und Hilfen

Anzeige